Interview mit Dr. Klaus Mittelbach "Wir haben in Deutschland ein Gefüge geschaffen, das weltweit seinesgleichen sucht"

Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer / Gesine Herzberger

Die Digitalisierung der Industrie ist eines der wichtigsten Themengebiete auf der Hannover-Messe. Es gilt, die Industrie fit zu machen für den internationalen Wettbewerb.

Firma zum Thema

(Pixabay)

Viele kleinere und mittelständische Unternehmen sind sich noch nicht ganz darüber im Klaren, welche Vorteile das Konzept Industrie 4.0 für sie bringen soll. Wir befragten deshalb Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung, wie sein Verband den Unternehmen helfen könnte.

Dr. Mittelbach, Digitalisierung ist ein Tempothema. Sind wir in Deutschland industriepolitisch vorbereitet?

Dr. Klaus Mittelbach: Die Politik hat erkannt, dass Digitalisierung ein Kernthema für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes ist. Mit der Plattform Industrie 4.0 – sie leistet inzwischen wirklich gute Arbeit – aber auch dem Labs Network sowie dem vor wenigen Tagen neu gegründeten „Standardization Council“ und weiteren Initiativen haben wir in Deutschland ein Gefüge geschaffen, das weltweit seinesgleichen sucht.

Wie sieht das konkret aus?

Dr. Klaus Mittelbach: Nehmen wir das Labs Network Industrie 4.0, eine Plattform aus Unternehmen, Verbänden, Politik und Forschung. Hier können Unternehmen erste Erfahrungen mit neuen Technologien und Geschäftsmodellen machen, Erfahrungen sammeln, sich vorwettbewerblich austauschen. Das ist insbesondere für kleine Unternehmen wichtig, die sich ohne Druck und ohne große finanzielle Aufwendungen auf Industrie 4.0 zubewegen wollen. Letztlich will Labs Network aber Unternehmen – jeder Größe – den Einstieg in die Industrie 4.0-Welt ermöglichen.

Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung erläutert die Plattformarbeit des Verbandes.
Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung erläutert die Plattformarbeit des Verbandes.
(Bildquelle: ZVEI)

Was sind die nächsten Schritte?

Dr. Klaus Mittelbach: Die Hannover-Messe zeigt zwar bereits viele Industrie-4.0-Anwendungsfälle. Dennoch brauchen wir noch deutlich mehr, auch solche, die sich in der Praxis bewähren. Auch hier können unsere neuen Industrie 4.0-Plattformen wertvolle Hilfestellungen leisten. Als Verband stehen wir jetzt im Wesentlichen vor zwei Aufgaben: Zum einen müssen wir die Unternehmen für die verschiedenen Plattformen noch mehr begeistern, zum anderen dafür sorgen, dass das Zusammenspiel des neuen Industrie 4.0-Gefüges auch ineinandergreift. Die industriepolitischen Aufgaben haben wir zu einem großen Teil erledigt – die Arbeit kann beginnen.

* Sie interessieren sich sehr für dieses Thema? Den Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V (ZVEI), finden Sie auf der Hannover-Messe 2016 in der Halle 11, Stand E35.

** Dieser Beitrag erschien ursprünglich auf unserem Schwesterportal MM Maschinenmarkt. Verantwortlicher Redakteur: Reinhold Schäfer.

(ID:44009234)

Über den Autor

Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Redakteur, MM MaschinenMarkt