Deutschland-Index Wie digital ist Deutschland?

Redakteur: Hendrik Fuhrmann

Wie kommt die Digitalisierung in Deutschland voran? Erkenntnisse dazu liefert der zweimal jährlich erscheinende Deutschland-Index der Digitalisierung.

Firmen zum Thema

Anfang Mai erschien der Deutschland-Index der Digitalisierung 2021.
Anfang Mai erschien der Deutschland-Index der Digitalisierung 2021.
(Bild: Pixabay)

Am 6. Mai erschien der vom Kompetenzzentrum Öffentliche Informationstechnologie (ÖFIT) am Fraunhofer-Institut FOKUS veröffentliche Deutschland-Index der Digitalisierung 2021. Der Bericht macht anhand einiger Indikatoren den Fortschritt der Digitalisierung in Deutschland fest und veranschaulicht die Unterschiede zwischen den Bundesländern. Untersucht wird die Entwicklung der Digitalisierung in fünf Themenfeldern:

  • 1. Infrastruktur
  • 2. Nutzung digitaler Möglichkeiten im Alltag
  • 3. Wirtschaft und Forschung
  • 4. Bürgerservices
  • 5. Digitale Kommunen

Die Digitalisierung in den Themenfeldern ist mit verschiedenen Indexwerten versehen, wobei ein hoher Wert für eine weit fortgeschrittene Digitalisierung steht. Dadurch lassen sich Unterschiede zwischen den Bundesländern feststellen und regionale Schwachstellen aufdecken. In diesem Jahr hat das ÖFIT besonders den Stand des Onlinezugangsgesetzes (OZG) in den Kommunen untersucht. Deshalb wurde eine repräsentative Bevölkerungsumfrage mit mehr als 5.500 Befragten durchgeführt. Der Indexwert spiegelt damit sowohl die Nachfrage nach digitalen Verwaltungsleistungen als auch die Angebote der Kommunen wieder.

Insgesamt lag der Deutschland-Index der Digitalisierung bei 70,2 Punkten und ist damit um 2,6 Punkte im Vergleich zum Jahr 2019 gestiegen. Der Wert steigt bereits seit dem Jahr 2017 kontinuierlich an, was dafür spricht, dass die Digitalisierung in Deutschland weiter wächst. Der gesamte Bericht steht Ihnen hier zum kostenfreien Download zur Verfügung. Dort finden Sie neben allen vergebenen Indexwerten auch eine Karte zum Deutschland-Index.

(ID:47547701)