Projekt Industrial Data Space Welchen Mehrwert bietet Industrie 4.0 wirklich?

Autor Julia Moßner

Auf der Cebit zeigt das Fraunhofer-Forschungsprojekt Industrial Data Space wohin die Reise geht und was Industrie 4.0 zukünftig leisten kann: Die Vernetzung aller Produkte und Prozesse einer Wertschöpfungskette in Echtzeit. Mit Hilfe von Predictive Analytics wird es sogar möglich werden in die Zukunft zu sehen.

Anbieter zum Thema

Prof. Dr. Boris Otto, Leiter des Forschungsprojektes "Industrial Data Space" auf der Cebit 2016
Prof. Dr. Boris Otto, Leiter des Forschungsprojektes "Industrial Data Space" auf der Cebit 2016
( Archiv)

Bereits heute gibt es beispielsweise bei ThyssenKrupp Ansätze, um Hersteller, Lieferanten, Logistikdienstleister und Kunden miteinander zu vernetzen. Durch den Austausch verschiedener Daten wird es möglich zu berechnen, wann welche Bestell- und Produktionsmengen zur Verfügung stehen. Damit kann die Transparenz entlang der Lieferkette verbessert, Lagerkosten gesenkt und Produktionsabläufe beschleunigt werden.

Ein wirklich umfassender Austausch von Daten zwischen allen Beteiligten und aus verschiedenen Quellen kann jedoch nur dann erfolgen, wenn folgende Voraussetzungen sicher gestellt sind:

- Geschwindigkeit der Datenübertragung in Echtzeit

- Kompabilität der Daten durch einheitliche Standards

- Datensicherheit

Prof. Dr. Boris Otto, Leiter des Forschungsprojektes Industrial Data Space betont, dass es Ziel ist, die Daten aus Ihren jeweiligen Silos zu lösen und sicher auszutauschen. Die dafür nötige Referenzarchitektur soll im Forschungsprojekt erarbeitet werden. Dafür wurden bereits mehr als 70 Anwendungsfälle zusammengetragen.

Auch Mittelständler sind gefragt

Zu den Gründungsmitgliedern des Industrial Data Space e.V. gehören insgesamt 18 Unternehmen und Organisationen. Der Industrial Data Space selbst ist eine strategische Initiative der Fraunhofer-Gesellschaft zur Schaffung eines sicheren Datenraums. Die Wirtschaft wird die Architektur des Industrial Data Space aktiv mitgestalten.

Damit die Umsetzung dieser Standards nicht auf Deutschland beschränkt bleibt, wird der Verein sich auch auf internationaler Ebene, insbesondere im europäischen Forschungsraum, beteiligen. Darüber hinaus werden Informations- und Weiterbildungsaktivitäten zum sicheren Datenraum unterstützt, insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen.

Weiterführende Informationen im Whitepaper Industrial Data Space - Digitale Souveränität über Daten

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43935583)