Suchen

electronica 2016 Wachsende Bedeutung des IoT für die Elektronikindustrie

| Redakteur: Silke Höffken

Zum zweiten Mal in Folge war die electronica nicht nur Gastgeber zahlreicher Komponenten-, System- und Anwendungsaussteller, sondern auch der IT2Industry Fachmesse. Damit legten die Veranstalter einen offenkundigen Fokus auf die Bedeutung des IoT. Ein Eindruck, der durch das Motto der electronica 2016 „Vernetzte Welten – Aber sicher!“ verstärkt wurde.

Firmen zum Thema

Willkommen bei der electronica 2016 – Where the future begins.
Willkommen bei der electronica 2016 – Where the future begins.
(Bild: S. Höffken)

In diesem Jahr fand die größte Elektronikfachmesse der Welt vom 08. bis 11. November in München statt. Der Branchentreff bot 2.913 Ausstellern aus mehr als 50 Ländern die Chance, ihre neuesten Technologien und Produkte vorzustellen und sich mit rund 73.000 Besuchern und Fachkollegen aus 88 Ländern zu vernetzen. Viele der Unternehmen präsentierten sich getreu dem Motto der Messe und rückten das Internet der Dinge ins Zentrum ihrer Ausstellung. Unserer Ansicht nach gilt es hierbei zwei besondere Highlights der Messe hervorzuheben: Harting präsentierte einen miniaturisierten, robusten Ethernet-Stecker für Anwendungen im industriellen IoT / I4.0. Der Stecker wird wohl zum neuen Standard, denn die Vernetzung per Ethernet ist inzwischen auch in der Fertigung verbreitet, aber eben nicht dafür ausgelegt. Weiter zeigte ON Semiconductor batteriefreie Sensoren, die auf dem RFID-Prinzip basieren.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und finden Sie heraus, welche weiteren IoT-Highlights die electronica in diesem Jahr geboten hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44375726)