Sicherheit VDMA fordert eine stärkere Unterstützung für mehr Cyber-Resilienz der Unternehmen

Quelle: Pressemitteilung

Anbieter zum Thema

Cyberkriminelle fügen der deutschen Wirtschaft jedes Jahr großen Schaden zu. Der VDMA fordert nun von der Bundesregierung mehr Unterstützung für Unternehmen.

Dem Bundesinnenministerium (BMI) bot sich mit der neuen Cybersicherheitsagenda eine gute Gelegenheit, die mittelständische Industrie besser zu unterstützen. Diese Chance wurde laut VDMA vertan.
Dem Bundesinnenministerium (BMI) bot sich mit der neuen Cybersicherheitsagenda eine gute Gelegenheit, die mittelständische Industrie besser zu unterstützen. Diese Chance wurde laut VDMA vertan.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Der VDMA hat in einer Mitteilung die Cybersicherheitsagenda des Bundesinnenministeriums scharf kritisiert. Der Verband habe sich eine breitere Unterstützung und Förderung der Resilienz in der Lieferkette versprochen. „Leider erfüllt die Agenda diesen Anspruch nicht“, sagt Claus Oetter, Geschäftsführer VDMA Software und Digitalisierung.

Bisher habe es an Unterstützung durch die Behörden für die Cybersicherheit bei mittelständischen Unternehmen gefehlt, heißt es weiter. In der Vergangenheit sei VDMA-Mitgliedsunternehmen die Unterstützung sogar verweigert worden, weil sie keine Betreiber kritischer Infrastrukturen seien. „Der VDMA hält die Sichtweise, sich bei aktiver Unterstützung weiterhin ausschließlich auf kritische Infrastrukturen zu konzentrieren, für falsch “, sagt Steffen Zimmermann, Leiter Competence Center Industrial Security im VDMA. In der heutigen Zeit wäre eine breitere Unterstützung für eine Cyberresilienz der kritischen Lieferkette der richtige Ansatz.

Förderung für Cybersecurity

Der Verband fordert daher, dass der Mittelstand zu einem relevanten Akteur und eine bundeseinheitliche Notfallhilfe für die Industrie durch das Bundesamt für Sicherheit in der IT gesetzlich verankert werden. „Unternehmen brauchen zudem diesen vertrauenswürdigen, unabhängigen Partner nicht nur für den Schutz vor, sondern auch für die Hilfe während und nach Cyberangriffen“, sagt Zimmermann. „Das BSI kann und will dies als größte europäische Cybersicherheitsbehörde sicher leisten, das Innenministerium muss dafür die gesetzlichen Grundlagen schaffen.“

Auch eine Förderung von Cybersecurity würde der Verband begrüßen. Dabei sollte vor allem eine Förderung der sicheren Produktentwicklung (Green Field) von Industrieanlagen als auch Integration von Security in bestehende Anlagen (Brown Field) in Betracht gezogen werden.

(ID:48485096)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung