Deutsch-indische Freundschaft

Unlimit baut auf IoT-Plattform von Cumulocity

| Autor / Redakteur: Jürgen Schreier / Silke Höffken

(Bild: Pixabay, CC0 Public Domain)

Der Düsseldorfer IoT Platform Provider Cumulocity gab auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona eine strategische Partnerschaft mit Unlimit, der IoT-Unit des indischen Mischkonzerns Reliance, bekannt. Im Rahmen der Kooperation will man gemeinsam IoT-Lösungen in Indien einsetzen.

"In Unlimit und der Reliance Group haben wir sehr starke strategische Partner gefunden, um die fast endlosen Chancen, die das IoT im indischen Markt eröffnet, zu nutzen", freut sich Cumulocity-CEO Bernd Groß.

Die IoT Application Enablement Platform von Cumulocity bietet neben Remote Control auch konfigurierbare Echtzeit-Dashboards.
Die IoT Application Enablement Platform von Cumulocity bietet neben Remote Control auch konfigurierbare Echtzeit-Dashboards. (Bild: Cumulocity)

Mit der Partnerschaft erweitert der indische IoT-Dienstleister sein Connectivity-Angebot um die IoT Application Enablement Platform. Unlimit-Kunden können damit Maschinen, Sensoren und Geräte in einem Netzwerk schnell integrieren und profitieren von der Datenerfassung und den Realtime Analytics der Applikation. Darüber hinaus bietet die Lösung von Cumulocity Predictive Maintenance und Supply-Chain-Automatisierung, ein umfassendes Device Management, Remote Control, konfigurierbare Echtzeit-Dashboards für vertikale Anwendungen sowie eine

Anbindung an bestehende IT-Systeme.

Enormes IoT-Markpotenzial in Indien

Indien bietet nach jüngsten Analysen ein beträchtliches Marktpotenzial für IoT-Anwendungen. So soll das Internet der Dinge auf dem Subkontinent innerhalb der nächsten fünf Jahre mit einer Rate von 28 % wachsen, was zu einem beschleunigten technischen Fortschritt auch in anderen Ländern der Region führen könnte. "Die Anzahl der vernetzten Devices in Indien wird bis 2020 auf bis zu drei Milliarden steigen. So wird das Internet of Things beinah jeden Wirtschaftszweig Indiens positiv beeinflussen", erläutert Jürgen Hase, CEO von Unlimit.

Cumulocity – ein Kind des Silicon Valley

Cumulocity entstand 2010 unter dem Dach von Nokia Siemens Networks im amerikanischen Silicon Valley. Zwei Jahre später gründete sich die Cumulocity GmbH aus. 75 Mitarbeiter arbeiten heute an der Cumulocity IoT Platform, die dank dokumentierter Schnittstellen (APIs) und einem offenen UI Framework beliebig skalierbar, sicher und einfach einsetzbar ist.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44547596 / Internet of Things)