Suchen

Intralogistik Trotz Coronavirus: LogiMAT 2020 findet planmäßig statt

| Redakteur: Jürgen Schreier

Während diverse Großveranstaltungen wie Messen und Kongresse vor dem Hintergrund der Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19) abgesagt oder verschoben wurden, soll die Intralogistikmesse LogiMAT 2020 (Stand heute) wie geplant vom 10. bis 12. März in Stuttgart ihre Pforten öffnen.

Firmen zum Thema

Ein Schwerpunkt der diesjährigen LogiMAT ist die Digitalisierung der Supply Chain. Stand heute soll die Intralogistikmesse trotz der Ausbreitung des Coronavirus vom 10. bis 12. März in Stuttgart stattfinden.
Ein Schwerpunkt der diesjährigen LogiMAT ist die Digitalisierung der Supply Chain. Stand heute soll die Intralogistikmesse trotz der Ausbreitung des Coronavirus vom 10. bis 12. März in Stuttgart stattfinden.
(Bild: Nicolas Maack )

Die LogiMAT 2020 mit ihren über 1640 Ausstellern wird nach aktuellem Stand wie geplant vom 10. bis 12. März in Stuttgart stattfinden. Bisher gab es nur wenige Ausstellerstornierungen - vornehmlich aus China und Italien. Das geht aus einer Mitteilung des Veranstalters EUROEXPO hervor.

Das Robert-Koch-Institut schätzt die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland in punkto Coronavirus nach wie vor als gering bis mäßig ein. Auch das örtliche Gesundheitsamt Esslingen sieht für die Landesmesse Stuttgart und den dortigen Gastveranstaltern keine erhöhte Gefährdung für Aussteller und Besucher. Die Entscheidung über die Durchführung einer Messe oder Großveranstaltung liegt weiterhin bei den Veranstaltern in Abstimmung mit den lokalen Gesundheitsbehörden. Dies bestätigte auch der Verband der Deutschen Messewirtschaft (AUMA) in seiner jüngsten Information zum Thema „Messen in Deutschland: Coronavirus“ am 29. Februar 2020.

Veranstalter in ständiger Abstimmung mit örtlichen Behörden

„Wir befinden uns in täglicher Abstimmung mit der Landesmesse Stuttgart sowie mit den örtlichen Behörden. Wir richten uns nach den Vorgaben und Anordnungen des Gesundheitsamtes Esslingen sowie des Ordnungsamtes Leinfelden-Echterdingen“, erklärt dazu LogiMAT-Messeleiter Michael Ruchty. „Das Gesundheitsamt Esslingen hat auch am Freitag, den 28. Februar 2020, der Messe Stuttgart wie auch uns gegenüber bestätigt, dass es derzeit keine Bedenken gibt, die LogiMAT 2020 oder auch andere Messen in Stuttgart durchzuführen.“

Das Amt sieht nach aktuellem Stand keine erhöhte Gefährdung für Aussteller und Besucher. Aktuelle Informationen zu den gemeinsam mit der Messe Stuttgart abgestimmten und auf Basis der von den örtlichen Behörden angeordneten Maßnahmen hat der Messeveranstalter auf der Website der LogiMAT unter www.logimat-messe.de/de/coronavirus zusammengestellt. Aussteller wie Besucher können sich hier tagesaktuell auf dem Laufenden halten.

Nicht jede Person darf aufs Messegelände

Personen, welche sich in den letzten 14 Tagen in vom Robert-Koch-Institut als „Risikogebiet“ eingestuften Gegenden aufgehalten haben, dürfen das Messegelände zur LogiMAT 2020 weder während der Auf- und Abbau-Zeiten noch während der Veranstaltung betreten. Alle Aussteller, die aus diesen Risikogebieten und Ländern stammen, wurden über diese Maßnahmen in Kenntnis gesetzt und bereits im Vorfeld der Messe LogiMAT 2020 zur Selbstauskunft verpflichtet. 72 Aussteller haben ihre Messeteilnahme stornieren müssen (Stand: 1. März 2020). Davon stammen sieben Aussteller aus Italien und 41 Aussteller aus China.

Verschärfte Hygienemaßnahmen auf dem Messegelände

Darüber hinaus werden der Messeveranstalter EUROEXPO gemeinsam mit der Landesmesse Stuttgart vor Ort auf dem Messegelände alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, welche weit über das Aufstellen von zahlreichen Desinfektionsspendern hinausgeht. Auch die Reinigung und Desinfektion des Geländes, insbesondere der Toilettenanlagen, Handläufe, Fahrstühle und (Tür-)Griffe werden intensiv durchgeführt. „Als Veranstalter der LogiMAT unterstützen wir die aktuelle Kampagne „no hands“, welche empfiehlt, auf das Händeschütteln zu verzichten. Dies ist vor dem aktuellen Hintergrund nicht unhöflich, sondern eine weitere umsichtige Empfehlung“, sagt Ruchty.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46389698)