Roboterlieferungen Starship startet kommerziellen Rollout autonomer Lieferungen

Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Starship Technologies hat die Markteinführung von autonomen Lieferungen auf Firmen- und Hochschulgeländen in Europa und den USA angekündigt. Diese Roboter-Lieferungen sollen das anhaltende Wachstum in der Zustellung von Essen, Lebensmitteln und Paketen innerhalb von Wohngebieten ergänzen.

Anbieter zum Thema

Starship Technologies plant autonome Lieferungen auf Firmen- und Hochschulgeländen in Europa und den USA.
Starship Technologies plant autonome Lieferungen auf Firmen- und Hochschulgeländen in Europa und den USA.
(Bild: Starship)

Die Initiative von Starship läutet die groß angelegte Einführung von autonomen Zustelldiensten auf Geländen von Unternehmen und Universitäten durch den Einsatz von Robotern ein. Die Starship-Roboter sollen On-Demand-Lieferungen über eine App anbieten, die Mitarbeitern das Warten auf das Mittagessen in der Schlange erspart, Besorgungen erledigt oder Waren und Geräte zwischen verschiedenen Standorten auf dem Campus transportieren. Ein Pilotprojekt läuft unter anderem seit Beginn 2018 auf dem Campus von Intuit in Mountain View.

Die Roboter sind in eigens entwickelten Stationen auf dem Firmengelände untergebracht, um einen automatischen Batteriewechsel sowie die Unterbringung im Ruhezustand zu ermöglichen. Auf dem Mountain-View-Campus von Intuit können sich die Mitarbeiter über die Starship-App Essen und Trinken bestellen und den ganzen Tag über auf allen 4,3 Hektar des Intuit-Campus ausliefern lassen. So haben die Mitarbeiter mehr Zeit produktiv zu sein oder ihre Pausen auf dem Campus länger zu genießen. Im Durchschnitt benötigt ein Starship-Roboter 17 Minuten, um Essen, Kaffee oder Snacks auf dem Campus zu liefern. Die Roboter von Starship können alle Arten von Artikeln ausliefern: von Lebensmitteln und Bürobedarf bis hin zu Werkzeugen und Ersatzteilen auf großen Werksgeländen. Bis heute sind die häufigsten Starship-Lieferungen auf dem Intuit-Campus – Frühstücksbrötchen.

Die von Starship Technologies entwickelten Roboter haben weltweit mittlerweile über 100.000 Kilometer in 20 Ländern und über 100 Städten zurückgelegt und dabei über 15 Millionen Menschen getroffen. „Nach der positiven Resonanz auf unsere Roboter, planen wir unseren Service bis 2019 drastisch auszuweiten und eintausend weitere Roboter auf Unternehmens- und Hochschulgeländen auf der ganzen Welt einzusetzen”, sagt CEO Ahti Heinla von Starship Technologies.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45292668)