Sind Sie fit in Automation-Software und Innovations-Management?

| Redakteur: Johann Wiesböck

Prof. Dr.-Ing. Birgit Vogel-Heuser, Technische Universität München: „Machen Sie mit bei ASE-Kongress und Innovation 360° und senden Sie Ihre KollegenInnen aus der Softwareentwicklung und dem Innovations-Management vom 16. bis 18. September 2019 nach Sindelfingen.“
Prof. Dr.-Ing. Birgit Vogel-Heuser, Technische Universität München: „Machen Sie mit bei ASE-Kongress und Innovation 360° und senden Sie Ihre KollegenInnen aus der Softwareentwicklung und dem Innovations-Management vom 16. bis 18. September 2019 nach Sindelfingen.“ (Bild: Sebastian Ulewicz)

Automation-Software und Innovations-Management stehen im Fokus von zwei Kongressen vom 16. bis 18. September 2019 in Sindelfingen. Beide Themen sollte Ihr Unternehmen sehr gut beherrschen.

Stellenwert und Qualität der Softwareentwicklung in der Automatisierung sowie im Maschinen- und Anlagenbau hinken zum Teil hinter dem Niveau anderer Branchen und dem Stand der Technik her. Mit Industrie 4.0 und IIoT kommen weitere Anforderungen hinzu, die dringend erfüllt werden müssen. Hier setzt der 1. Automation Software Engineering Kongress an und adressiert die beschriebenen Herausforderungen. Der Event führt Softwareexperten aus Industrie, Forschung und Lehre mit den Automatisierungsfachleuten relevanter Branchen und Industrien zusammen.

Der 1. ASE-Kongress vermittelt wichtiges Grundlagenwissen und anwendungsbezogene Spezialkenntnisse für die Zielgruppe Softwareentwickler in Maschinenbau und Automation. Er gibt Impulse für den Einsatz neuer Technologien, Methoden und Prozesse. Und er ermöglicht den Knowhow-Austausch zwischen verschiedenen Branchen und Anwendungsfeldern. Zielgruppe des 1. ASE-Kongress vom 16. bis 18. September 2019 sind Softwareentwickler, Projektverantwortliche und Entwicklungsleiter sowie Ingenieure und Automatisierungsfachleute, die bessere Software für ihre Systeme und Anlagen effizient und schneller spezifizieren, entwickeln und einsetzen wollen. Als Referenten sind Experten aus Industrie, Forschung und Lehre aber auch Trainer, erfahrene Anwender und Spezialisten von Software- und Tool-Anbieten im Einsatz, die ihr Knowhow gerne weitergeben sowie neue Erkenntnisse und Konzepte präsentieren.

Parallelkongress Innovation 360° der TU München

Die TU München ist Kompetenzpartner des 1. ASE-Kongress 2019 und veranstaltet zeitgleich den Kongress Innovation 360° mit dem Ziel, Industrieunternehmen umfassend über Innovations- und Wissensmanagement zu informieren. Dazu Prof. Dr. Birgit Vogel-Heuser von der Fakultät Maschinenwesen: „Die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer gehören zu den innovativsten Unternehmen weltweit. Aber es mangelt immer wieder an einem geordneten Innovationsmanagement, um schnell von der Idee zu einer effizienten Lösung zu kommen. Der Kongress 360° gibt hier wichtige Anregungen in 12 Impulsvorträgen und praktische Hilfestellungen in sechs Kompaktseminaren.“

Ziel des Kongresses Innovation 360° am 17. und 18. September 2019 in Sindelfingen ist es, ein interaktives und praxisnahes Forum für die Weiterentwicklung des zyklischen Innovationsmanagements in komplexen Systemen zu schaffen. Er bietet Ingenieur/innen, Manager/innen und Forscher/innen eine Plattform zum Austausch von innovativen Konzepten, Ideen, Anwendungen und Erfahrungen. Besonderer Fokus hierbei ist die Vernetzung der verschiedenen Domänen wie Maschinenbau, Systemtechnik, Automatisierung, Optimierung, Engineering Management, Ökonomie, Psychologie sowie Produkt Lifecycle-Management.

Mit dem neuen Kongress Innovation 360° stellen die TU München und die LMU München in Zusammenarbeit mit den Partnern AutomationML und der TU Wien den aktuellen Wissensstand im Innovationsmanagement einem breiten Fachpublikum vor. Diese Erkenntnisse werden ergänzt um die Erfahrungen von Experten aus der Industrie.

Dieser Beitrag ist ursprünglich auf unserem Partnerportal Elektronikpraxis erschienen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46017526 / Internet of Things)