Übernahme Siemens kauft Analysesoftware-Hersteller Senseye

Quelle: Pressemitteilung

Anbieter zum Thema

Bereits seit dem 1. Juni 2022 ist Senseye eine 100-prozentige Tochter von Siemens. Der Konzern erweitert so sein Portfolio im Bereich Predictive Maintenance.

Laut Senseye brauche man kein Vorwissen im Bereich Data Science, um mit den Analyse-Tools des Unternehmens arbeiten zu können.
Laut Senseye brauche man kein Vorwissen im Bereich Data Science, um mit den Analyse-Tools des Unternehmens arbeiten zu können.
(Bild: Senseye )

Siemens hat das britische Unternehmen Senseye gekauft. Wie das Unternehmen mitteilt, will das Unternehmen so sein Portfolio für vorausschauende Instandhaltung stärken. Laut Siemens könne mithilfe von Predicitve Maintenance Maschinenstillstände um 50 Prozent reduziert und die Produktivität von Instandhaltungsteams um bis zu 30 Prozent gesteigert werden.

Senseye wurde 2014 gegründet und beschäftigt sich seitdem mit Software-as-a-Services-Lösungen („SaaS“) für Asset Intelligence. Dafür setzt das Unternehmen maschinelle Lernverfahren sowie künstliche Intelligenz ein. Die Produkte von Senseye können laut eigenen Angaben in vorhandene oder neue Infrastrukturen integriert werden. Vorwissen in Bezug auf Data Science oder konventionelle Zustandsüberwachung ist nicht erforderlich.

(ID:48416847)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung