Mobilfunkstandard Samsung und Keysight planen gemeinsame Forschung und Entwicklung zu 6G

Von Sebastian Human

Die beiden Unternehmen Keysight Technologies und Samsung Research haben eine Absichtserklärung zu 6G unterzeichnet. Ziel der Kooperation sei es, die die Forschung und Entwicklung an der nächsten Generation des Mobilfunkstandards voranzutreiben.

Anbieter zum Thema

Die geschlossene Absichtserklärung zwischen Samsung und Keysight zielt auf die Erforschung von 6G-Technologie.
Die geschlossene Absichtserklärung zwischen Samsung und Keysight zielt auf die Erforschung von 6G-Technologie.
(Bild: Keysight Technologies Deutschland GmbH)

Zu diesem Zweck planen die Firmen, gemeinsam Test- und Verifizierungstechnologien für 6G Wireless-Systeme zu entwickeln. Vor allem im technologischen Kontext von Künstlicher Intelligenz, Sensorik, digitalen Zwillingen, zeitkritischen Netzwerken (TSN) und holografischer Kommunikation sehen die Partner besonderes Potenzial für den 5G-Nachfolger.

Die auch als Memorandum of Understanding, kurz MoU, bezeichnete Erklärung solle die Entwicklung von KI-gestützten Luftschnittstellen, die die Massive-MIMO-Antennentechnologie (Massive Multiple Input Multiple Output) nutzen, beschleunigen. Die beschriebenen Luftschnittstellen sollen dabei helfen, energieeffiziente und dichte Netze zu errichten. Diese wiederum können dann niedrige Latenzzeiten und kabellose Datenübertragungen im Terabit-Bereich gewährleisten.

Keysight bringt nach eigenen Angaben das Know-how um die Emulation von Netzwerken, Kanälen und Anwendergeräten (UE), mmWave- und Sub-Terahertz (THz)-Signalquellen und -Analysen sowie die Emulation von Hochgeschwindigkeits-Ethernet-Netzwerken und die Prüfung der Konnektivität von Rechenzentren mit in die Partnerschaft. Samsung solle von der Nutzung der integrierten Software- und Hardware-Test-Tools für die End-to-End-Konformitäts-, Interoperabilitäts-, Leistungs- und Sicherheitsvalidierung profitieren. Dies solle dem Konzern dabei helfen, die Margen für Designs zukünftiger 6G-Anwendungsfälle zu untersuchen.

Vertragspartner zeigen sich zufrieden

„Keysight freut sich, seine bestehende Zusammenarbeit mit Samsung zu erweitern, die zu mehreren wichtigen Erfolgen bei der Etablierung von 5G New Radio (NR) als ausgereifte Technologie geführt hat“, sagte Giampaolo Tardioli, Vice President des Geschäftsbereichs Network Infrastructure von Keysight. „Es wird erwartet, dass 6G die drahtlose Konnektivitätsstruktur fördert, die heterogene Netzwerke und die Konvergenz von Kommunikation und Datenverarbeitung nutzt. Der Aufbau einer 6G-Partnerschaft mit Samsung ermöglicht es Keysight, unsere softwaregesteuerten Testlösungen zu verfeinern, die für die Entwicklung differenzierter 6G-Produkte entscheidend sind.“

Sunghyun Choi, Executive Vice President bei Samsung Research ist überzeugt: „Die Unterzeichnung dieses MoU mit Keysight wird Samsungs 6G-Strategie, die Expertise des Unternehmens in der Kommunikationstechnologie mit Fähigkeiten in den Bereichen Software und KI zu kombinieren, erheblich voranbringen“.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48033046)