Forschung & Innovation Samsung kündigt Milliarden-Investition in IoT an

Autor: Nikolas Fleschhut

Der koreanische Konzern macht ernst: in den kommenden vier Jahren werden 1,2 Milliarden Dollar in die Forschung und Entwicklung von IoT investiert. Profitieren sollen von der Investition vor allem Einrichtungen in den USA wie das Samsung Strategy and Innovation Center.

Firmen zum Thema

Über eine Milliarde US-Dollar wird Samsung in den USA in die Entwicklung von IoT investieren.
Über eine Milliarde US-Dollar wird Samsung in den USA in die Entwicklung von IoT investieren.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay)

Auf einer Branchenveranstaltung in Washington, die sich thematisch den Auswirkungen des Internets der Dinge auf Wirtschaft und Gesellschaft verschrieben hat, lies Kwon Oh-hyun, CEO und Vice Chairman von Samsung Electronics die Katze aus dem Sack und verkündete vor Vertretern der Branche und der Politik die enorme Investitions-Summe.

"Wir können Menschen vor Kliniken und Altersheimen bewahren."

Seinen Fokus legte er vor allem auf die Veränderung in der Gesellschaft, wie beispielsweise im Gesundheitswesen: „Heute verändert IoT das Leben einzelner Menschen und hilft ihnen zum Beispiel dabei, in der eigenen Wohnung älter zu werden“, so Kwon. „Aber morgen werden wir mittels IoT die gleiche Unabhängigkeit Millionen von Amerikanern geben können. Wir können Menschen vor Kliniken und Altersheimen bewahren. Während unsere Bevölkerung länger lebt, dürfen dieser Nutzen und diese Kosteneinsparungen für die Gesellschaft nicht ignoriert werden.“

In Sachen Umsetzung sieht Kwon vor allem Bedarf an Offenheit und internationaler Zusammenarbeit. Wenn man wolle, dass Innovatoren IoT flächendeckend nutzen, müsse sichergestellt werden, dass Tools für sie offen sind, betonte er. "Wir wissen, dass um Technologien gezogene Grenzen Innovation und Skalierung ausbremsen“ stellte Kwon - durchaus richtig - fest. Im Prozess der natürlichen Verbindung und Verflechtung des IoT-Ökosystems werde Samsung sich gemeinsam mit Intel bei der Gründung des National IoT Strategy Dialogue engagieren, wie bekannt wurde.

IoT & der Halbleiter-Markt

Ganz uneigennützig dürfte dieses Engagement wiederum auch nicht sein: Das Internet der Dinge steigert das Verkaufspotential der eigenen Prozessoren und gewinnt somit enorm an Bedeutung für die gesamte Halbleiter-Branche. Mit der zunehmenden Bedeutung des Internet der Dinge für den Halbleiter-Absatzmarkt werden die Karten in dieser Branche neu verteilt. Mit der eigenen Investition möchte Samsung diese Entwicklung anführen.

(ID:44125582)