Suchen

Kerlink/Zenner Riesiges LoRaWAN-Netzwerk für die Strom-, Gas- und Wasserversorgung

| Redakteur: Jürgen Schreier

LoRaWAN-Ausrüster Kerlink und LoRaWAN-Integrator Zenner IoT Solutions haben Deutschlands größtes LoRaWAN-Netz für die Energie-, Gas- und Wasserwirtschaft aufgebaut. Betreiber ist der Versorger Netze BW.

Die Energiewirtschaft setzt zur Anbindung von Sensoren und Messtechnik auf LoRaWAN.
Die Energiewirtschaft setzt zur Anbindung von Sensoren und Messtechnik auf LoRaWAN.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Kerlink, Spezialist für Lösungen rund um das Internet der Dinge (IoT), und der LoRaWAN-Systemintegrator Zenner IoT Solutions GmbH haben gemeinsam eines der größten LoRaWAN-Netze aufgebaut, der bis zu 3000 Kerlink-LoRaWAN-Gateways des Typs Wirnet umfasst.

Das Netz wird von Netze BW, dem größten Versorgungsunternehmen für Strom, Gas und Wasser in Baden-Württemberg betrieben.

Zenner entwickelt IoT-Systemlösungen

Kerlink, ein führender Anbieter von Lösungen für die Planung, die Einführung und den Betrieb von öffentlichen und privaten LoRaWAN-IoT-Netzwerken, bietet ein umfassendes Produktportfolio von Netzwerkausrüstung in Industriequalität, erstklassigen Netzwerkkernen, Betriebs- und Verwaltungssoftware und Anwendungen mit hohem Mehrwert. Das Unternehmen hat mehr als 120.000 Installationen in 69 Ländern in allen wichtigen IoT-Vertikalen.

Zenner IoT Solutions ist eine Tochtergesellschaft von Zenner International GmbH & Co. KG und Teil der Minol-Zenner-Gruppe. Zenner International setzt im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie innovative Systemlösungen auf der Basis von IoT-Technologien ein, von der Projektentwicklung über die Messdatenerfassung und -verarbeitung bis hin zur Anwendung beim Endanwender.

Das Unternehmen, das sich auf die Digitalisierung der Energie- und Wasserversorgung konzentriert, bietet weltweit ein breites und diversifiziertes Portfolio an Produkten, Lösungen und Dienstleistungen an. Die Minol-Zenner-Gruppe betreibt das größte LoRaWAN-Netzwerk in Deutschland. Die Infrastruktur umfasst mittlerweile über 6000 IoT-Gateways, mit denen über 800.000 Messgeräte und Sensoren in LoRaWAN-Netzwerken kommunizieren.

Einsatz in Baden-Württemberg zeigt Skalierbarkeit von LoRaWAN-Netzen

"Dieser große Einsatz in Baden-Württemberg zeigt die hervorragende Skalierbarkeit, Flexibilität und Robustheit von LoRaWAN-Netzwerken", sagt Dr. Gerald Troppenz, Business Development Manager bei Zenner IoT Solutions. "Die flexiblen Konfigurationen von Kerlink vereinfachten die Kompatibilität seiner Carrier-Grade-Hardware mit unserer Element-IoT-Plattform - einer umfassenden Middleware für Geräte-, Netzwerk-, Daten- und Benutzerverwaltung.

"Die Partnerschaft mit Zenner IoT Solutions ist eine wichtige Erweiterung des Geschäfts von Kerlink in Deutschland und beweist einmal mehr die erstklassige Qualität unserer Produkte für private IoT-Netzwerke in Industriequalität", so Etienne Ghidossi, Key Account Manager bei Kerlink. "Kerlink nutzt seine große Erfahrung mit Geräten, die in anspruchsvollen Umgebungen eingesetzt werden, und bietet Gateways in Betreiberqualität an, die für eine verbesserte Funkleistung ausgelegt sind, insbesondere in extrem dichten 3G/4G-Mobilfunknetzen, z.B. in städtischen Gebieten.

(ID:46483982)