Automatica: Risiken in Steuerungsnetzen reduzieren - Produktivität erhöhen

13.06.2018

19.06.2018 - 22.06.2018

Veranstaltungsort: München

Automatica: Risiken in Steuerungsnetzen reduzieren - Produktivität erhöhen

Rhebo stellt Erkenntnisse und Lösungsansätze für stabile und sichere Industrieprozesse auf der diesjährigen Automatica vor

  • Moderne Robotics-Umgebungen benötigen für die Sicherstellung der operativen Kontinuität von IIoT-Unternehmen ein lückenloses Network Monitoring
  • Rhebo stellt Erkenntnisse und Lösungsansätze für stabile und sichere Industrieprozesse vor
  • Fallstudien aus Langzeitmonitorings und Audits zeigen neue Gefährdungsvektoren für Produktivität und Cybersicherheit

Leipzig, 13. Juni 2018 ‒ Die vollständige Digitalisierung von Produktionsumgebungen ist Kernthema der diesjährigen Automatica Fachmesse in München. Die führende Ausstellung für Smart Automation und Robotics steht 2018 dabei ganz im Zeichen von »Optimize Your Production!«. Die Industrie verspricht sich mehr Kosteneffizienz, schnellere Prozesse und höhere Umsätze.

Gleichzeitig wird prognostiziert, dass die Mitarbeiter noch mehr Verantwortung auf weniger Schultern verteilt bekommen. Die wichtigste Verantwortung wird darin liegen, die Steuerungsnetze (Industrial Control System, ICS) als zentrales Nervensystem der digitalisierten Unternehmen vor Störungen zu bewahren. Je schneller die Produktionsabläufe werden, desto stärker gefährden kleinste Störungen durch Cyberangriffe oder technische Fehlzustände ganze Prozessketten. Die Kontinuität des operativen Geschäfts hängt damit untrennbar an der Industrial Network Continuity.

Praxisbeispiele und Lösungen für ICS-Überwachung

Das deutsche Technologieunternehmen Rhebo gibt auf der diesjährigen Fachmesse Automatica Einblick in die unterschiedlichen Gefährdungsvektoren für vernetzte ICS. Rhebo wird auf seinem Stand und in einem Fachvortrag aufzeigen, wie ICS als Nervensystem moderner Fertigungsstätten gegen Störungen jeglicher Art geschützt und damit die Sicherheit und Produktivität gesteigert werden. Anhand von Fallbeispielen aus Langzeitmonitoring und Rhebo Industrie 4.0 Stabilitäts- und Sicherheitsaudits (RISSA) bei automatisierten Unternehmen und Kritischen Infrastrukturen wird Rhebo den Besuchern die Risiken und die Absicherung mittels der industriellen Anomalieerkennung[nbsp] Rhebo Industrial Protector vorstellen.

Besuchen Sie Rhebo vom 19.-22. Juni 2018 auf der Automatica: Messestand IT2Industry@Automatica B4.215.

Rhebo-Fachvortrag:

  • »Finde den Saboteur - Absicherung des störungsfreien Betriebes vernetzter Industrieanlagen«, Dr. Frank Stummer, Business Development, Mittwoch, 20.06.2018 - 12 Uhr ‒ IT2Industry Forum, Zukunfts- und Innovationshalle B4

Über Rhebo

Rhebo ist ein deutsches Technologieunternehmen, das sich auf die Ausfallsicherheit industrieller Steuersysteme mittels Überwachung der Datenkommunikation spezialisiert hat. Rhebo bietet Hardware, Software und Dienstleistungen, um vernetzte industrielle Steuerungssysteme und Kritische Infrastrukturen zu schützen und ihre Produktivität zu steigern. Rhebo ist einer der 30 Top-Anbieter für die industrielle Sicherheit in Gartners »Marktführer für betriebstechnische Sicherheit 2017«. Das Unternehmen ist zudem Mitglied im Teletrust – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Kontakt

Rhebo GmbH
Kristin Preßler (COO)
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig

Tel. +49-341-393-790-180
Mobil: +49-162-1002085
www.rhebo.com
press@rhebo.com