Blackout 4.0 Fachtagung | 20.-21. Juni, Köln

17.05.2018

20.06.2018 - 21.06.2018

Veranstaltungsort: Köln

Blackout 4.0 Fachtagung | 20.-21. Juni, Köln

Ein funktionierendes Versorgungsnetz ist existenziell und ein längerer Ausfall dieses Netzes fast unvorstellbar. Das Thema Blackout ist daher hochaktuell und dringender denn je. Rhebo klärt auf, was zu machen ist, um Versorgungssicherheit sicherzustellen.

Ein funktionierendes Versorgungsnetz ist existenziell und ein längerer Ausfall dieses Netzes fast unvorstellbar. Das Thema Blackout ist daher hochaktuell und dringender denn je: Die Netzstabilität ist nicht mehr systemimmanent! Es sind immer mehr Eingriffe notwendig, so dass man nicht mehr nur das reine Netzgeschehen betrachten darf.
Ein Blackout ist aber nicht nur ein „technischer Unfall“, sondern hat weitreichendere Folgen: Nicht nur der eigentliche Stromausfall ist problematisch, auch die gesamte (Ab-)Wasser- und Gasversorgung brechen dadurch zusammen. Alle Netzbetreiber und speziell die kommunalen Versorger müssen sich im Rahmen ihrer Netzverantwortung damit auseinandersetzen. Dabei fällt den Netzingenieuren eine große Verantwortung zu, denn ein funktionierendes, stabiles Netz ist das A und O.


Cyberangriffe rücken mittlerweile immer mehr in den Fokus: durch die zunehmende Vernetzung der Systeme wird die Möglichkeit eines Hackerangriffs immer realer. Schon heute sind kritische Infrastrukturen für Kriminelle ein verlockendes Ziel. Es gilt also,[nbsp]Maßnahmen zu schaffeb, die kritische Zustände zu identifizieren und vermeiden.[nbsp]