Cybersicherheit und Netzwerkmonitoring für den störungsfreien Betrieb von Industrial Control Systems auf der HANNOVER MESSE

04.04.2018

Rhebo stellt auf der HANNOVER MESSE auf zwei Ständen sowie im Xpert-Room der T-Systems Multimedia Solutions die Weiterentwicklung seiner industriellen Anomalieerkennung für Industrial Control Systems und Netzleittechnik vor.

  • Rhebo stellt auf der HANNOVER MESSE auf zwei Ständen sowie im Xpert-Room der T-Systems Multimedia Solutions die Weiterentwicklung seiner industriellen Anomalieerkennung für Industrial Control Systems und Netzleittechnik vor
  • Die Cybersicherheit und Funktionsfähigkeit industrieller Steuerungssysteme ist Grundbedingung für integrierte Industrien, die im Mittelpunkt der Weltleitmesse stehen
  • In mehreren Fachbeiträgen zeigt Rhebo Fallbeispiele von Netzwerkangriffen und Fehlerzuständen, die mit Hilfe der industriellen Anomalieerkennung in Unternehmen erstmals erkannt wurden

Leipzig/Hannover, 04. April 2018 ‒ Die Weltleitmesse der Industrie steht dieses Jahr im Zeichen einer integrierten Industrie, die eine weitreichende Vernetzung von Automatisierungs- und Energietechnik, Intralogistik, verschiedensten IT- und OT-Plattformen sowie künstlicher Intelligenz bedeutet. Damit rücken die Steuerungsnetze (Industrial Control Systems, ICS) in Automatisierungsunternehmen sowie die Netzleittechnik in Kritischen Infrastrukturen als Nervenzentrum endgültig in den Mittelpunkt einer effektiven und sicheren vierten industriellen Revolution.

Neben der Herausforderung der lückenlosen Cybersicherheit ist die Vermeidung technischer Fehlerzustände innerhalb immer komplexerer ICS ein entscheidender Aspekt bei der erfolgreichen Realisierung des IIoT. Die Sicherung der Echtzeitprozesse und maximalen Anlagenverfügbarkeit gewährleisten die Kontinuität und Kosteneffizienz in den Unternehmen.

Rhebo sichert das Nervensystem der Industrie 4.0: die Steuerungsnetze

Rhebo stellt in diesem Rahmen die Weiterentwicklung seiner prämierten industriellen Anomalieerkennung Rhebo Industrial Protector[nbsp]vor. Diese unterstützt Industrieunternehmen und Kritische Infrastrukturen, die lückenlose Überwachung und Funktionalität ihrer Steuerungsnetze zu gewährleisten. Um die speziellen Anforderungen dieser Branchen gezielt anzusprechen, ist Rhebo auf zwei Ständen, in Halle 6 zum Thema »Industrial Security« und Halle 13 »Util:IT«, vertreten. Zusätzlich wird Rhebo Industrial Protector im Xpert-Room der T-Systems Multimedia Solutions GmbH (Halle 6) als Lösung für industrielle Netzwerksicherheit vorgestellt.

»Mit der integrierten Industrie verwirklicht sich der Traum des Industriellen Internet der Dinge. Jedoch steht und fällt der Erfolg dieses allumfassenden Konzepts mit der fehlerfreien Funktionsfähigkeit der industriellen Netzwerke«, bemerkt Klaus Mochalski, CEO von Rhebo. »Die Integration schafft nur Mehrwert, wenn Unternehmen und Kritische Infrastrukturen sicherstellen, dass die Echtzeitprozesse ausnahmslos und rund um die Uhr vor jeglicher Störung geschützt sind. Industrieunternehmen benötigen deshalb ein intelligentes, umfassendes und zugleich schlankes Monitoringsystem.«

Besuchen Sie Rhebo auf der HANNOVER MESSE:

  • Anlagenverfügbarkeit und Sicherheit vernetzter Produktion, Halle 6/D02 ‒ Industrial Security
  • Absicherung Kritischer Infrastrukturen, Halle 13/E20 ‒ Util:IT
  • T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Halle 6/F16 ‒ Xpert-Room

Fachvorträge auf der HANNOVER MESSE: Von unbekannten Fehlkonfigurationen bis NotPetya-Angriffen

Im Rahmen der HANNOVER MESSE wird Rhebo in mehreren Fachvorträgen die Ergebnisse von Monitoringprojekten sowie Industrie 4.0 Stabilitäts- und Sicherheitsaudits präsentieren. Anhand echter Fallbeispiele werden die Gefährdungsvektoren für Produktivität von Automatisierungsunternehmen und Kritischen Infrastrukturen aufgezeigt, sowie Lösungskonzepte für die lückenlose Überwachung und unterbrechungsfreie Funktion von Steuerungsnetzen vorgestellt.

Rhebo-Fachvorträge:

  • »Anomalieerkennung in vernetzten Industrieanlagen«, Klaus Mochalski, CEO Rhebo, Dienstag - 16 Uhr, Halle 6 ‒ Forum Digital Factory / Industrial IT Security
  • »Das geheime Leben der vernetzten Fabrik – Anomalien im Datenverkehr der Smart Factory rechtzeitig aufdecken«, Klaus Mochalski, CEO Rhebo, Mittwoch - 13 Uhr, Halle 17/A58 ‒ Young Business Enterprises
  • »Sicherheitsanomalien im Datenverkehr der smart factory rechtzeitig aufdecken«, Klaus Mochalski, CEO Rhebo, Mittwoch - 16 Uhr, Halle 14/L19 ‒ Forum Automation
  • »Cyberangriffe, Ausfälle und Innentäter – Anomalieerkennung im Netzwerk von Energieunternehmen«, Dr. Frank Stummer, Business Development Rhebo, Donnerstag - 16 Uhr, Halle 13 ‒ Forum Life Needs Power
  • Guided Tour 2 mit und bei Rhebo: »Industrie 4.0 [&] Industrial Internet« (Anmeldung erforderlich), 1-3 Mal pro Tag

[nbsp]

Über Rhebo

Rhebo ist ein deutsches Technologieunternehmen, das sich auf die Ausfallsicherheit industrieller Steuersysteme mittels Überwachung der Datenkommunikation spezialisiert hat. Rhebo bietet Hardware, Software und Dienstleistungen, um vernetzte industrielle Steuerungssysteme und Kritische Infrastrukturen zu schützen und ihre Produktivität zu steigern. Rhebo ist einer der 30 Top-Anbieter für die industrielle Sicherheit in Gartners »Marktführer für betriebstechnische Sicherheit 2017«. Das Unternehmen ist zudem Mitglied im Teletrust – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

[nbsp]

Kontakt

Rhebo GmbH
Kristin Preßler (COO)
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig

[nbsp]Tel. +49-341-393-790-180
Mobil: +49-162-1002085
www.rhebo.com
press@rhebo.com