Beckhoff auf der Hannover Messe „Ready-to-use“-Produkte für Industrie 4.0

Redakteur: Stefanie Michel

Dem Leitthema „Discover Solutions“ folgend, zeigt Beckhoff Basistechnologien und Ready-to-use-Produkte, wie Twincat Analytics: das speichert Prozessdaten zyklussynchron ab, die als Grundlage für umfangreiche Analysen dienen.

Firmen zum Thema

In der Smart Factory erfüllt Beckhoff mit Twincat-Analytics vielfältige Anforderungen hinsichtlich Online- und Offline-Zustandsanalyse, Predictive Maintenance, Mustererkennung, Maschinenoptimierung oder Langzeitarchivierung von Daten.
In der Smart Factory erfüllt Beckhoff mit Twincat-Analytics vielfältige Anforderungen hinsichtlich Online- und Offline-Zustandsanalyse, Predictive Maintenance, Mustererkennung, Maschinenoptimierung oder Langzeitarchivierung von Daten.
(Bild: Beckhoff)

Beckhoff setzt bei seinem diesjährigen Messeauftritt auf konkrete Lösungen für „Integrated Industry“. Auf dem Messestand des Technologienetzwerkes „it’s OWL“ in Halle 16, Stand A04, zeigt das Unternehmen den aktuellen Status der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Spitzenclusterprojekte „Scientific Automation“ und „Extreme Fast Automation“. In einem Showcase in Halle 7, Stand C04, demonstrieren SAP, Beckhoff sowie weitere Technologiepartner anhand einer Live-Anwendung die enge Verzahnung von Fertigungsprozessen mit betriebswirtschaftlichen Abläufen. Als Gold-Partner auf dem Microsoft-Messestand sind die neuen IoT-Produkte in Halle 7, Stand C40 zu sehen, wie beispielsweise die einfache und sichere Anbindung der Automatisierungs- und Feldebene an die Azure-Cloud.

Nutzung Industrie-4.0-fähiger Produkte vereinfachen

Schon heute sind alle Applikationen mit Beckhoff-PC-Control-Technologie prinzipiell Industrie-4.0-fähig. Mit den neuen spezifischen IoT-Produkten von Beckhoff soll die Nutzung dieser Eigenschaften praxisnah vereinfachen. Mit dem vollständigen Prozessabbild der Steuerung lassen sich die Maschinen und Anlagen beurteilen, die aus der Steuerungstechnik heraus einfach gewonnen werden können. Umfangreiche Industrie-4.0-Eigenschaften stehen per Knopfdruck zur Verfügung. Eine Reihe neuer Produkte macht dies möglich. Twincat Analytics schafft die Voraussetzungen für Predictive Maintenance und Maschinenoptimierung. Im Industrie-4.0-Forum in Halle 9, Stand F06, präsentiert Beckhoff in Live-Demonstrationen seine Produkte für Analytics, Big Data und die IoT-Kommunikation.

Lückenlose Aufzeichnung und Analyse von Prozessdaten

In der Smart Factory bestehen vielfältige Anforderungen hinsichtlich Online- und Offline-Zustandsanalyse, vorausschauende Wartung, Mustererkennung, Maschinenoptimierung oder Langzeitarchivierung von Daten. Dies setzt eine möglichst lückenlose sowie zyklussynchrone Datenerfassung voraus. Hierfür hat Beckhoff Twincat Analytics entwickelt: Die prozessrelevanten Daten stehen lokal oder als cloudbasierte Lösung auf einem Server im Unternehmensnetzwerk.beziehungsweise in einer öffentlichen Cloud zur Verfügung.

Mit dem neuen Twincat IoT unterstützt Beckhoff standardisierte Protokolle für die Cloud-Kommunikation und für das Versenden von Push-Nachrichten an Smart Devices. Twincat IoT soll auf einfache und schnelle Weise diverse Funktionen zur Verfügung stellen, um Prozessdaten über Kommunikationsprotokolle wie AMQP, MQTT und OPC UA auszutauschen und auf spezielle Daten- und Kommunikationsdienste von Public- oder lokalen Cloud-Systemen zuzugreifen.

Beckhoff Automation auf der Hannover Messe 2016: Halle 9, Stand F06

(ID:44023073)