IoT-Plattformen Qleanair Connect erlaubt Echtzeit-Zugriff auf Lufreinigungssysteme

Quelle: Pressemitteilung

Anbieter zum Thema

Qleanair Scandinavia launcht mit seiner neuen IoT-Plattform eine cloudbasierte Möglichkeit, die Luftqualität am Arbeitsplatz auf Top-Niveau zu halten.

Digital durchatmen! Qleanair ist ein Spezialist in Sachen saubere Luft. Hier steht eins der Luftreinigungssysteme des Unternehmens für den Bürogebrauch. Jetzt hat man aber auch eine IoT-Plattform gestartet, die das Leben noch einfacher macht, wie es heißt.
Digital durchatmen! Qleanair ist ein Spezialist in Sachen saubere Luft. Hier steht eins der Luftreinigungssysteme des Unternehmens für den Bürogebrauch. Jetzt hat man aber auch eine IoT-Plattform gestartet, die das Leben noch einfacher macht, wie es heißt.
(Bild: Qleanair )

Qleanair Scandinavia präsentiert, wie es heißt, die nächste Stufe der Luftreinigung, die man mit der neuen IoT-Plattform Qleanair Connect erklommen hat. Es handelt sich dabei um ein smartes System, das Anwendern von Luftreinigungssystemen dabei hilft, ihre Geräte zu kontrollieren und die Raumluftqualität (IAQ) zu überwachen, indem es Daten live bereitstellt und wichtige Einblicke in Filtergeschehen. Das System arbeitet zunächst mit den neuen, digital vernetzbaren Luftreinigern des Typs Qleanair FS 70 und FS 90, soll aber bald auch für die Facility- und Gebäudemanagementsystme zur Verfügung stehen.

Rasche und effiziente Raumluftoptimierung

Qleanair Connect bietet laut Anbieter den sofortigen Einblick in den Status der angeschlossenen Geräte. Dazu kommt die Möglichkeit, die Luftqualität zu messen, zu steuern und zu verbessern. Wichtige Kennzahlen könnten sowohl in Echtzeit eingesehen als auch chronologisch gespeichert als Luftqualitätshistorie später verfolgt werden. So könne man Schwankungen der Luftqualität und Luftreinigerleistung verfolgen, um eine stets optimale Raumluft am Arbeitsplatz atmen zu können. Die neue IoT-Plattform sei vor allem für größere Unternehmen attraktiv, die ihre Raumluftqualität mit einer großen Anzahl von Luftreinigern überwachen wollen, was beispielsweise in Lagerhäusern und in der Produktion der Fall sei. Der Anwender kann dabei auf Connect zugreifen und wird von Qleanair unterstützt, das die Systeme ebenfalls überwacht. So arbeiten beide Parteien zeitsparender und effizienter zusammen, heißt es.

Die Vorteile der Luftreiniger-IoT-Plattform im Überblick:

  • Überwachung der Luftqualität, der Leistung und wichtiger Kennzahlen in Echtzeit und historisch, um Trends zu erkennen;
  • Problemloses Flottenmanagement per Fernzugriff auf die Leistung der installierten Einheiten;
  • Optimierung der Luftreinigungsfunktion in Bezug auf Energieverbrauch, Wartungsintervalle et cetera.
  • Die Möglichkeit, den Betrieb zu automatisieren und Luftreiniger nach Bedarf zu betreiben;
  • Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs mit Fernwartung und Überwachung durch Qleanair;
  • Anpassbare Benutzeroberfläche mit der Möglichkeit, sich über API mit Facility- und Gebäudemanagementsystemen zu verbinden.

(ID:48420752)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung