Suchen

Künstliche Intelligenz

People-Analytics-Software: der Turbo für's Recruiting

| Redakteur: Jürgen Schreier

Auch in HR-Abteilungen hält KI Einzug. Mit entsprechenden Lösungen lässt sich die wachsende Datenflut strukturieren und in HR-relevante Kriterien und Beziehungen umwandeln. Intelligente Software wie ProsusAI soll das Recruiting effizienter und zielgerichteter machen.

Firmen zum Thema

KI-basierte HR-Lösungen sind (noch) kein Ersatz für Bewerbungsgespräche. Sie vereinfachen aber das Recruiting, indem sie aus oft unstrukturierten Daten HR-relevante Informationen generieren.
KI-basierte HR-Lösungen sind (noch) kein Ersatz für Bewerbungsgespräche. Sie vereinfachen aber das Recruiting, indem sie aus oft unstrukturierten Daten HR-relevante Informationen generieren.
(Bild: Pexels / CC0)

Vor allem unter HR-Managern sorgte unser Artikel "Digitalisierung: 2019 stirbt der Personaler aus!" für einige "Wallung". Zugegeben: Der Titel war provokant formuliert. Und die These, "der" Personaler würde bereits 2019 durch Künstliche Intelligenz abgelöst, war bzw. ist ziemlich kühn.

Dennoch: People-Analytics-Software für den Human Ressource- und Recruitment-Bereich ist im Kommen, wenn auch "nur" als Unterstützungstool. ProsusAI heißt ein brandneue Software, die, wie André Brunner, Co-Founder von First Round Technology, verspricht, "die Art und Weise der HR- und Rekrutierungsprozesse in Unternehmen nachhaltig verändern und vereinfachen wird." Eigenständige Entscheidungen trifft die Lösung jedoch nicht, soll allerdings "Personalern" die Auswahl geeigneter Bewerber leichter machen und so für ein Plus an Produktivität im HR-Bereich sorgen.

Dazu macht ProsusAI aus unstrukturierten Daten relevante Erkenntnisse. Die kognitive Such- und Analyseplattform integriert, verwaltet, sichert und analysiert alle internen und externen HR-relevanten Daten. Durch die intelligente Verknüpfung dieser Daten liefert die Plattform Einblicke, die präzise auf die Bedürfnisse der Unternehmen abgestimmt werden können. Basierend auf maschinellem Lernen, linguistischer Datenverarbeitung und prädiktiver Analytik erstellt ProsusAI, wie es heißt, "eine umfassende Personen- und Qualifikationsanalyse von Bewerbern".

Daten werden in HR-relevante Kriterien und Beziehungen umgewandelt

HR-Abteilungen, vor allem die größerer Unternehmen, sitzen auf riesigen Datenbergen in den verschiedensten Formaten - angefangen von Word-Dateien und Excel-Tabellen über E-Mails bis hin zu Logfiles und Informationen von Business Netzwerken wie LinkedIn und Xing. Diese Daten werden typischerweise in getrennten Systemen gespeichert. Sie sind völlig unterschiedlicher Natur. Ihr Volumen nimmt aber exponentiell zu. Das erschwert die Verarbeitung und Auswertung der Daten und macht eine effiziente, zielführende und vor allem präzise Interpretation der in den Daten enthaltenen Informationen oft (fast) unmöglich.

Diesen "Personaler-Pain-Point" will das Schweizer Softwarehaus First Round Technology mit seiner People-Analytics-Software beseitigen. "ProsusAI bietet einen neuartigen, kohärenten Ansatz: Die Daten werden dank der Software in HR-relevante Kriterien und Beziehungen umgewandelt: Menschen, Jobs, Qualifikationen, Bildung, Aufzeigen von Verhaltensmustern und deren Zusammenhänge", erläutert Brunner. "Die Software maximiert damit die Chancen und Möglichkeiten von Unternehmen, ihre Rekrutierungsziele zu erreichen."

Modularer Aufbau der Software

Die Kombination von Natural Language Processing (NLP) und Machine Learning (ML) bei der neuen People-Analytics-Software soll die Beziehung Mensch -Maschine "auf eine neue Ebene heben". Die kognitive Such- und Analyseplattform erkennt Trends oder Unregelmäßigkeiten, kann zukünftige Ereignisse voraussagen und so wichtige Erkenntnisse für Personalentscheidungen liefern. Die Software verfügt über zwei Module, die je nach Bedürfnis einzeln oder in Kombination eingesetzt werden können:

  • ProsusAI Insights: Dieses Modul verbessert die bestehenden CRM-Systeme von HR-Abteilungen und liefert wertvolle Resultate im Bereich People Analytics. ProsusAI Insights integriert sich über eine API-Schnittstelle vollständig und nahtlos in ein bestehendes CRM-System. Da die meisten CRM-Systeme nur strukturierte Daten verarbeiten können, fehlt diesen eine wichtige Fähigkeit. ProsusAI Insights kann jeden Datentyp (strukturiert oder unstrukturiert; intern oder extern) ergänzen, vereinheitlichen und für die CRM- und Personalplanung verwertbar machen.
  • ProsusAI Matching ist eine Suchmaschine, die über die klassische Key-Word-Suche hinausgeht. Dazu verwendet ProsusAI Matching kognitives Echtzeit-Computing, das Kontext, Relevanz, Absicht und Interessen erkennt, um bestmögliche Suchergebnisse für die Rekrutierung von Mitarbeitern zu liefern.

Direkte Anbindung an interne Systeme sowie SaaS-Applikation möglich

ProsusAI ist laut First Round Technology eine kundenspezifische B2B Enterprise Solution mit direkter Anbindung an interne Systeme wie ein ATS (Applicant Tracking System). Zusätzlich hat der Hersteller unter dem Namen "ucruit" eine SaaS-Applikation für solche HR-Abteilungen entwickelt, die von einer Implementation absehen möchten. ucruit ist außerdem als Extension direkt im Chrome-Browsetr verfügbar und beinhaltetet unter anderem ein virtuelles Recruiting Process Outsourcing (RPO) sowie ein Kandidaten-Management Tool.

NetJobs "ASA" - die smarte Stellenanzeige mit KI-Power

Die NetJobs Germany GmbH hat ihren Service mit dem Produkt "ASA" erweitert. "ASA" steht für Active Sourcing Ad und ist eine Stellenanzeige, die zusätzlich zu ihrem Reichweiteneffekt automatisch und autonom in sozialen Netzwerken nach geeigneten passiven, wie auch aktiven Kandidaten sucht.

Das KI-basierte "ASA" erstellt aus unstrukturierten Kandidaten- und Stelleninformationen jeweils relevante Profile, vergleicht diese miteinander, leitet daraus Handlungsempfehlungen zum weiteren Vorgehen ab und kann auch Recruitingentscheidungen treffen. "ASA" kombiniert sowohl algorithmisches und Rule Based Matching mit Machine Learning und neuronalen Netzen, als auch die Korrelationen des Big Data Machine Learnings mit den Kausalitäten von individuellen Gegebenheiten.

Torben Hauffe, CEO der NetJobs Germany GmbH, prognostiziert, dass künftig Arbeitgeber schneller Mitarbeiter finden werden und hierbei kann das Budget Mitarbeitergewinnung um bis zu 70 Prozent eingespart werden. "ASA" ist die erste Stellenanzeige, die am darauf folgenden Tag sofort Resultate liefert und darüber hinaus, mit Hilfe der fachspezifischen Stellenportale der NetJobs Gruppe, auch passende aktive Bewerber aufruft.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45462212)