Metall-3D-Druck Oqton erweitert Softwareangebot

Anbieter zum Thema

Nachdem Oqton Ende 2021 von 3D Systems übernommen wurde, soll der belgische Softwareanbieter die All-in-one-Software für additive Fertigung weiterentwickeln. Oqton bietet nun im Rahmen der Altair-Partner-Alliance das Tool 3DXpert an.

Die Hybrid-Modellierung mit der Software 3DXpert vereint Volumenkörper und implizite Geometrien.
Die Hybrid-Modellierung mit der Software 3DXpert vereint Volumenkörper und implizite Geometrien.
(Bild: Oqton)

Mit der Komplett-Software für die industrielle additive Fertigung 3DXpert können die Kunden von Altair durch Optimierung des Arbeitsablaufs vom Design bis zum Druck den 3D-Druck hochwertiger Teile in Rekordzeit vorbereiten, optimieren und ausführen. Wie Oqton mitteilt, ermöglicht 3DXpert seinen Benutzern den schnellen und effizienten Übergang von einem 3D-CAD-Modell zu einem hochwertigen 3D-gedruckten Teil in Produktionsqualität. Die Software kann nahtlos in bestehende CAD/CAM-Workflows integriert werden. Zu den Vorteilen gehören:

  • Bauvorbereitung: Der additive Druckvorgang in einer echten CAD-Umgebung mit nahtloser Verwendung mehrerer Geometriedefinitionen ermöglicht die Feature-Aufzeichnung und Wiederholbarkeit, die bei den Entscheidungen zur Vorbereitung des Drucks notwendig sind.
  • Optimierte Konstruktionsstrukturen: Die DfAM(Design for Additive Manufacturing) -Funktionen von 3DXpert ermöglichen es dem Benutzer, leichte Teile mit verbesserten Funktionseigenschaften zu erstellen. Hierdurch werden sowohl die benötigte Materialmenge als auch die Druckzeit reduziert.
  • Minimierte Herstellungskosten: Die integrierte strukturelle und thermische Simulation in der Konstruktionsumgebung bietet Fehlerprognosen für den gesamten Fertigungsprozess und ermöglicht die einfache Anwendung von Teilekompensationen und Baukorrekturen, bevor Teile zum Druck gesendet werden. Kostspielige und zeitaufwändige Testversionen können so minimiert werden.
  • Beschleunigtes Design bis zur Fertigung: Mit 3DXpert können Anwender direkt aus ihren Designmodellen heraus Slice-Dateien für verschiedene produktionstaugliche 3D-Drucker erstellen und verschiedenen Zonen die optimalen Druckstrategien zuweisen, z.B. variable Stärke- und Laserparameter sowie Drucken ohne Stützstrukturen.

(ID:48562693)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung