Akquisition im 3D-Druck Nikon will SLM Solutions übernehmen

Anbieter zum Thema

Die japanische Aktiengesellschaft Nikon hat ein öffentliches Übernahmeangebot für die deutsche SLM Solutions unterbreitet. Demnach will Nikon alle ausstehenden Aktien von SLM übernehmen.

SLM Solutions stellt 3D-Drucker her, die mittels Laserstrahlschmelzen Metallbauteile additiv fertigen.
SLM Solutions stellt 3D-Drucker her, die mittels Laserstrahlschmelzen Metallbauteile additiv fertigen.
(Bild: D.Quitter – VCG)

Wie SLM Solutions mitteilt, entspricht der Angebotspreis von 20 Euro pro Aktie einem Aufschlag von 75 Prozent auf den Xetra-Schlusskurs vom 1. September 2022 und einem Aufschlag von 84 Prozent auf den volumengewichteten Durchschnittspreis der letzten 3 Monate. Zeitgleich mit der Unterzeichnung des Investment Agreements, aber unabhängig vom Vollzug des Übernahmeangebots, hat SLM auch eine Kapitalerhöhung von zehn Prozent ohne Bezugsrecht beschlossen, die Nikon vollständig zum Preis des Übernahmeangebots zeichnet. Der Bruttoerlös für SLM beläuft sich damit auf ca. 45,4 Mio. Euro und soll für die Teilrückzahlung der Wandelanleihe 2017/2024 und zur Finanzierung des laufenden Geschäftsbetriebs verwendet werden.

Obwohl SLM eine wesentliche Rolle in der digitalen Fertigungsstrategie von Nikon spielen wird, hat sich Nikon verpflichtet, den Abschluss eines Beherrschungsvertrags frühestens in drei Jahren zu initiieren. SLM wird weiterhin von seinem derzeitigen Führungsteam geleitet werden.

(ID:48561559)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung