Suchen

Dieser Beitrag ist im Rahmen des Themenspecials "Industrie 4.0" erschienen.

sponsored by

Augmented Reality Neues Template für AR-Kommissionierung

| Redakteur: Gary Huck

Augmented-Reality-Anwendungen können Kommissionierprozesse beschleunigen und vereinfachen. Ubimax hat sein Portfolio in diesem Bereich nun erneut erweitert.

Firma zum Thema

Das Fast-Track-Template von Ubimax soll in unter ener Stunde konfiguriert und einsatzbereit sein.
Das Fast-Track-Template von Ubimax soll in unter ener Stunde konfiguriert und einsatzbereit sein.
(Bild: Ubimax)

Der Augmented-Reality-Spezialist Ubimax hat am 19. Februar 2020 mit Fast Track ein Vision-Picking-System für AR-Anwendungen vorgestellt. Das Template beinhaltet laut Anbieter einen vorgefertigten AR-Workflow für die Single- und Multi-Order-Kommissionierung, Sequenzierung und Kit-Prozesse.

Der Kunde könne nun auch Features selbst konfigurieren, zum Beispiel ob die Produktbestätigung durch einen Scan mit der Brille, mit einem externen Scanner, mittels RFID-Band-Leser, per Spracheingabe oder gar nicht erfolgen soll. Der korrekte Ablageort für zu kommissionierende Waren kann entweder textlich oder grafisch angezeigt werden.

Mit dem Frontline Creator und dem AR-Authoring-Tool ließen sich Aufträge einfach erstellen und anpassen. Das Fast-Track-Template ist auch im Ubimax Xaas-Finanzierungsmodell erhältlich. Datenbrille, Softwarelizenz, Workflows und relevante Dienstleistungen können über diesen Service gemietet werden. Nach Angaben des Unternehmens ist das neue Produkt in unter einer Stunde konfiguriert und einsatzbereit.

Der Beitrag ist ursprünglich auf unserem Partnerportal MM Logistik erschienen.

(ID:46381842)