Company Topimage

17.06.2021

NetModule bietet eUICC (eSIM)-Support für seine Router

Die NetModule AG erweitert ihr Portfolio um eUICC- (Embedded Universal Integrated Circuit Card) bzw. eSIM-Support für ihre Router. eSIM ist das Synonym für einen lötbaren Chip-SIM, während eUICC eine Funktionalität beschreibt, unabhängig vom SIM-Format. eUICC ist sowohl für Chip-SIMs als auch für Plastik-SIM-Karten verfügbar.

NetModule bietet die eUICC-Option jetzt für alle in den NetModule Routern verwendeten SIM-Kartenformate an und ermöglicht damit die Aufrüstung des gesamten NetModule Portfolios mit eUICC nach dem GSMA-Standard SGP.2.

 

eUICC erlaubt den Wechsel des Mobilfunkbetreibers, ohne die lästige Notwendigkeit, die physikalische SIM-Karte auszutauschen. Dazu können bis zu sieben Provider-Profile (‘Subskriptionen’) Over-the-Air auf eine einzige SIM geladen werden, und der Wechsel danach jederzeit mit wenigen Mausklicks per remote erfolgen. Das minimiert nicht nur mögliche Fehlerquellen und zur Behebung notwendige Wartungsarbeiten, sondern verkürzt auch damit verbundene Ausfallzeiten von Maschinen und Fahrzeugen.

 

Konkret beinhaltet das NetModule Angebot ab sofort folgende Router mit eUICC:

NG800 Automotive Gateway: Damit unterstützt NetModule den voranschreitenden Einzug der Telematik in Fahrzeugen, insbesondere bei Nutzfahrzeugen. Die Schutzklasse IP69K fordert Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung und gilt spezifisch für Straßenfahrzeuge. Mit einer wechselbaren SIM-Karte ist das nur schwer erfüllbar, da zum Austausch eine Öffnung im Gehäuse notwendig ist oder dieses geöffnet werden muss. Dagegen erlaubt eUICC eine Verklebung des Gehäuses und ermöglicht somit die Änderung des Mobilfunk-Abonnements ohne physikalischen Wechsel einer SIM-Karte. Weil eine eUICC basierte SIM-Karte mehrere Profile enthalten kann, entstehen keine Roaming-Kosten.

 

Für den öffentlichen Verkehr ist die Modellserie NB2800 für Strassenfahrzeuge und NB3800 für Schienenfahrzeuge konzipiert. Beide Router können mit bis zu 4 SIM-Karten und bis zu 4 Mobilfunk-Modulen ausgestattet werden. In diesem Markt ist der Wechsel des Mobilfunk-Providers eher unüblich und bedeutet im Falle großen Aufwand, weil die Router oft hinter Verkleidungen verbaut und somit schwer zugänglich sind. Hier setzt NetModule mit eUICC-fähigen SIM-Karten im Plastikformat für die existierenden Router an. Sie sehen genauso aus wie eine Standard-SIM, integrieren jedoch die eUICC Funktion nach Standard SGP.21.

 

Anforderungen der Industrie und allgemeine Anwendungen erfüllt NetModule mit dem NB800, einem Router mit eingelötetem Mobilfunkmodem, und mit dem NB1800 Router, der modular aufgebaut ist und die Bestückung mit bis zu zwei Modem und zwei SIM-Karten erlaubt. Mit der ‘Plastik eUICC-SIM-Karte’ kann bei beiden Geräten eUICC genutzt werden. Zusätzlich gibt es für den  NB800 Router eine Chip-SIM als Option (Verfügbarkeit auf Anfrage).