Company Topimage

11.03.2021

Steiner Automation setzt bei Smart Farming auf NetModule Router

Mobile Datenanbindung samt Alarmfunktion für Smart Farming - Auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit verweisen NetModule und Steiner Automation: Realisiert wurde eine mobile Datenanbindung samt Alarmfunktion für Smart Farming. Derzeit sind rund 350 NetModule Router (NB800 und NB1601) im Einsatz, jährlich sollen weitere 100 folgen.Sie überzeugten vor allem mit Stabilität, Funktionalität und Skript-Funktionen.

Die Digitalisierung erobert mit Smart Farming Lösungen immer neue Anwendungsbereiche in der Landwirtschaft. Auf ein erfolgreiches Projekt verweisen NetModule und Steiner Automation, ein auf die Stallausrüstung für Geflügel spezialisiertes Unternehmen. Ein Must-Have in mobilen Hühnerställen, Futtermischanlagen und größeren Automatisierungsprojekten wie vollautomatisierte Ställe ist die Datenanbindung über Mobilfunk samt Alarmfunktion. Das macht einen Router inklusive USV, Switch und Antennen zum fixen Bestandteil im Schaltkasten. Bei der zuverlässigen und sicheren Vernetzung seiner mobilen Hühnerställe und Automatisierungsanlagen mit den Kunden setzt Steiner Automation auf die NetModule Router NB800 und NB1601. Diese überzeugten vor allem durch Stabilität, Funktionalität und Skript-Programmierbarkeit. Primäre Aufgabe der Router ist die Herstellung von Internet- und Datenverbindungen zu den Cloud-, Fernwartungs- und VPN-Servern der Kunden Dazu kommt eine Alarmfunktion per SMS und Anruf im Falle einer Störung.

Die Wireless-Router sind für den Betrieb in einem Temperaturbereich von -40°C bis +70°C ausgelegt. Zur Realisierung maximaler Ausfallsicherheit können mehrere Ethernet-, Glasfaser- und LTE Advanced-Verbindungen kombiniert werden. Zudem bieten diverse Schnittstellen-Erweiterungen die Möglichkeit, weitere Geräte oder Maschinen direkt an den Router anzubinden.

Über die WebApp können Stallbesitzer ihre Anlage komfortabel aus der Ferne steuern und sämtliche für das Tierwohl wichtige Parameter (Futter-, Wasserverbrauch, Licht und Temperatur) prüfen. Über eine installierte Kamera lässt sich auch das Herdenverhalten überwachen, so ist eine artgerechte Haltungsform der Tiere nach höchsten Biostandards gewährleistet. Viele Audits durch Behörden, Bioverband, Händler u.a. verlangen eine lückenlose Aufzeichnung vieler Parameter – das hierfür erforderliche Reporting kann in Form von eMail oder FTP-Uploads automatisiert aus der Anlage extrahiert werden – ohne dass der Kunde weiteren Aufwand betreiben muss.

Derzeit sind etwa 350 Router im Einsatz, jährlich kommen rund 100 weitere Router dazu. Zusätzlich zur DACH-Region strebt Steiner Automation die Abdeckung weiterer Märkte wie Frankreich an.

Das Potenzial im Smart Farming ist vorhanden – schon heute arbeiten 82 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland mit digitalen Technologien. Lt. einer Studie von Bitkom, DBV und LR von 2020 sehen von 500 befragten Landwirten 73% Smart-Farming-Technologien als Chance, in 2016 waren es noch 66%. Für 2030 erwarten 65% Befragten ständige Webcams in den Ställen, und 29% eine komplett autonome Tierhaltung.

 (‘Digitalisierung in der Landwirtschaft; 2020; https://www.bitkom-research.de/system/files/document/200427_PK_Digitalisierung_der_Landwirtschaft.pdf)

 

Steiner Automation ist seit über 25 Jahren ein verlässlicher Partner im Bereich der kompletten Stallausrüstung für Geflügel. Zu den innovativen Produkten zählen z.B. das Futtermisch-System für Feuchtmais, die Stall-Computer OKTO und TOUCH.