Suchen

CeBIT: Kommerzielle Drohnen

Mit Drohnen Geld verdienen

Seite: 9/9

Yuneec H520: Lange Flüge mit „menschlichem Auge“

H520 von Yuneec: Für lange Flüge sowie 2D- und 3D-Geomapping
H520 von Yuneec: Für lange Flüge sowie 2D- und 3D-Geomapping
( Bild: Yunteec )

Der H520 von Yuneec Europe ist ein Hexacopter, entwickelt für Einsätze, die lange Flugzeiten und eine belastungsfähige Technologie erfordern.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 29 Bildern

Optional kann der H520 mit Intels RealSense-Technologie ausgestattet werden. Dabei kommt eine R200-Kamera zum Einsatz, die quasi als „Auge“ des Hexacopters dient. Dank 3D- und tiefenmessender Technik erkennt die Kamera Bewegungen sowie Entfernungen und simuliert so das menschliche Auge.

Die Drohne ist so in der Lage, quasi selbstständig zu agieren. Sie weicht mühelos Hürden aus und wählt die sichere Flugroute. Darüber hinaus werden einmal umflogene Stellen sogar für die Zukunft gespeichert.

Dazu merkt sich die RealSense-Technologie von Intel den Standort des Hindernisses und weiß so beim nächsten Mal, wie sie diesen am besten ausweichen kann.

Technische Daten des Multikopters

  • Flugzeit: Bis zu 30 min
  • Diagonale Länge ohne Rotorblätter: 520 mm
  • Abfluggewicht: 1890 g
  • Akku: 4S 6850mAh 7C LiPo
  • Ladegerät: SC4000-4
  • Sender: ST16 Remote Control
  • Motoren: BL3210 740kV Brushless
  • Maximale Flughöhe (Relative Höhe): 122 m
  • RC-Frequenzband: 2,4 GHz
  • Maximale Fluggeschwindigkeit: 72 km/h

BESONDERE EIGENSCHAFTEN DES H520

  • Optional ist eine innovative Kombination aus Ultrasonic- und Intel-RealSense-Technologie zur verbesserten Hinderniserkennung und -umfliegung erhältlich
  • Hohe Sicherheitsfeatures: 5-Rotor-Mode und redundantes Steuersignal über 2,4 und 5,8 GHz
  • 30-minütige Flugzeit, dank hochkapazitiver High-Voltage-Akkus
  • Auto-Landing-Funktion
  • Zuverlässige und intuitive Steuerung aufgrund der überarbeiteten ST16 Fernsteuerung mit Intel Quadcore-Prozessor und blendarmen 7“-Display
  • Auffällige Lackierung in Orange
  • Hohe Tragelast
  • Sehr leises Betriebsgeräusch
  • Präzisionskompass

Neue Funktionen

  • Der Waypoint-Modus ermöglicht dem Piloten die Programmierung von Punkten auf einer Karte für variable Höhenanflüge und individuelle Verhaltensweisen an jedem Schlüsselpunkt (Fluggeschwindigkeit zwischen zwei Punkten beträgt bis zu 30 km/h)
  • Zuverlässige Ermittlungen von Daten aus Landschaften und Gebäuden dank Geomapping
  • Drei unterschiedliche Kameraoptionen möglich:CGO3+ für wackelfreie UHD-Videoaufnahmen, CGO-ET für die punktuelle Messung der Temperatur im Bild sowie zum Aufzeigen von relativen Temperaturunterschieden und CGO-CI mit einer 7-teiligen Glaslinse und 50 mm Brennweite für Inspektoren, Sachverständige, Fotografen und Filmschaffende)

Dieser Beitrag ist zuerst bei unserem Partnerportal ELEKTRONIKPRAXIS erschienen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44613911)