Suchen

Neue IT-Messe TWENTY2X Messe in Hannover wird verschoben

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die IT-Messe TWENTY2X, die im März in Hannover ihre Premiere feiern sollte, wird nach Angaben der Deutschen Messe AG auf einen neuen Termin im Juni verschoben. Der Verschiebung ging eine dringende Empfehlung des Gesundheitsamts voraus. Ob auch die "Hannover Messe" (Industriemesse) verschoben wird, ist aktuell nicht bekannt.

In Hannover fällt die neue IT-Messe TWENTY2X, die sich speziell der Digitalisierung im Mittelstand widmen sollte, dem Corinavirus zum Opfer. Die Eigenveranstaltung der Deutschen Messe soll im Juni 2020 nachgeholt wedrden.
In Hannover fällt die neue IT-Messe TWENTY2X, die sich speziell der Digitalisierung im Mittelstand widmen sollte, dem Corinavirus zum Opfer. Die Eigenveranstaltung der Deutschen Messe soll im Juni 2020 nachgeholt wedrden.
(Bild: Thomas Koy)

Die TWENTY2X, eine Eigenveranstaltungen der Deutschen Messe, die vom 17. bis 19. März 2020 geplant war, wird zu einem späteren Termin stattfinden - und zwar vom 23. bis 25. Juni 2020.

Das Gesundheitsamt der Region Hannover hatte der Deutschen Messe AG nahegelegt, die Hinweise des Robert-Koch-Instituts zu beachten. Diese beinhalten umfassende Maßnahmen zur Gesundheitssicherung bei der Ausrichtung von Veranstaltungen.

Dazu gehören Fiebermessstationen an allen Eingängen, sowie die Umsetzung der Maßnahme, keine Teilnehmer aus Risikogebieten zuzulassen und Teilnehmern, die Kontakt zu Personen aus Risikogebieten hatten, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verweigern. Das hätte eine umfangreiche Überprüfung aller Teilnehmer zur Folge gehabt.

Messe kann vom RKI empfohlene Maßnahmen kurzfristig nicht umsetzen

Diese Maßnahmen seien von der Deutsche Messe kurzfristig nicht realisierbar, heißt es. Zudem würde deren Umsetzung dazu führen, dass die störungsfreie Durchführung der Veranstaltung in einem Maße beeinträchtigt wäre, dass der angestrebte Veranstaltungszweck weder für die Aussteller noch für die Besucher im günstigsten Falle nur mit erheblichen Einschränkungen oder gar nicht zu erreichen gewesen wäre.

Weil die Gesundheit der Aussteller, Besucher und Mitarbeiter sowie der Bevölkerung für die Deutsche Messe AG höchste Priorität genieße, habe man sich entschlossen, die TWENTY2X zu verschieben.

Mittelstand als wichtigste Kundengruppe

Zielgruppe ist der deutsche Mittelstand, wo die digitale Transformation in vollem Gange ist. Thematische Schwerpunkte der Messe, die auch einen Kongress umfasst, sind Data Management, Cyber Security und System Integration.

"Mit dem neuen Format, der klaren B2B-Ausrichtung und dem Fokus auf die Themen, die kleine und mittlere Unternehmen für die Digitalisierung wirklich beschäftigen, haben wir eine Lücke im Messemarkt geschlossen", sagte Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, am 17 Februar 2020. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten sich bereits mehr als 180 Unternehmen aus zwölf Ländern zur TWENTY2X angemeldet, darunter 35 Startups. Das ist für uns ein eindeutiger Beleg, dass unser neues Angebot vom Markt angenommen wird", ergänzt Gruchow.

Starke Partner mit an Bord

Ziel der TWENTY2X ist es, mittelständische Unternehmen mit einem passgenauen Angebot, praxisnahen Beispielen und Gesprächen auf Augenhöhe bei der notwendigen Digitalisierung zu unterstützen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und den gestiegenen Anforderungen der Kunden zu entsprechen. Das Angebot reicht von Datenanalyse-Tools und neuen Arbeitsmethoden über Social-Media-Strategien bis zum Umgang mit Bedrohungen im Netz. Es geht um intelligente Technologien und anwendungsreife Lösungen zur Erneuerung von Geschäftsmodellen, für innovative Produkte und Services, für effiziente Strukturen, optimierte Prozesse und moderne Zusammenarbeit.

Für die Entwicklung und Vermarktung der TWENTY2X hat die Deutsche Messe AG diverse Partner an Bord geholt, die das Thema Mittelstand sowohl auf Anbieter- als auch auf Anwenderseite vorantreiben: den Bundesverband IT-Mittelstand BITMi, den Verband der Internetwirtschaft eco, den Bundesverband Digitale Wirtschaft BVDW, den Bundesverband der mittelständischen IT-Dienstleister und Softwarehersteller für den öffentlichen Sektor DATABUND, den Bundesverband mittelständische Wirtschaft BVMW, den IT-Anwenderverband VOICE und den Startup-Verband BVDS.

(ID:46392973)