Expertenbeitrag

Prof. Dr. Andreas Syska

Prof. Dr. Andreas Syska

Professor für Produktionsmanagement, Hochschule Niederreihn

Registrierungspflichtiger Artikel

Trend-Dossier 2020 Menschen in den Mittelpunkt – nicht Maschinen

Autor / Redakteur: Prof. Dr. Andreas Syska / Elisa Mundt

Die Entwicklungen im Umfeld des Internet of Things schritten auch 2019 in beeindruckendem Tempo voran und fast täglich gab es neue Meldungen zum Thema. Doch der aktuell größte Technologie-Trend für 2020 ist gar keiner. Ja, das hört sich widersprüchlich an, ist aber einleuchtend, schaut man auf die Entwicklung der jüngsten Zeit.

Firma zum Thema

Im Jahr 2020 sollte nicht die Technologie im Vordergrund stehen, sondern der Mensch.
Im Jahr 2020 sollte nicht die Technologie im Vordergrund stehen, sondern der Mensch.
(Bild: gemeinfrei / Unsplash)

Da erschienen auf der einen Seite die enormen technischen Möglichkeiten in Gestalt von Plattformen, Clouds, Robotik, KI und vielem mehr. Nicht nur die Anbieter dieser Systeme schwärmten von den damit verbundenen großen Chancen zur Steigerung von Effizienz und Transparenz. Viele Unternehmen, ja sogar ganze Staaten, waren begierig, diese Systeme einzusetzen - und sind es heute noch.

Auf der anderen Seite sehen wir aber immer mehr Menschen, die das Ganze mit gemischten Gefühlen beobachten oder gar mit Angst. Sie haben Angst um ihre Jobs. Sie haben Angst vor weiterer Arbeitsverdichtung. Sie haben Angst, dem Ganzen nicht mehr gewachsen zu sein, ihre Anonymität zu verlieren und ihre bürgerlichen Rechte und Freiheiten gleich mit.

Über den Autor

Prof. Dr. Andreas Syska

Prof. Dr. Andreas Syska

Professor für Produktionsmanagement, Hochschule Niederreihn