Suchen

Industrie 4.0 bei Trumpf Maschinenbauer Trumpf wird bis 2021 vollständig digital

| Autor: Nikolas Fleschhut

Um die Produktivität zu steigern und Kosten zu sparen, will das Maschinenbau-Unternehmen Trumpf, weltweit einer der größten Hersteller von Werkzeugmaschinen, seine Produktion bis 2021 vollständig digitalisieren.

Firmen zum Thema

(Pixabay)

Die Digitalisierung der deutschen Industrie nimmt langsam aber sicher Fahrt auf. Innerhalb der nächsten fünf Jahre wird Trumpf, einer der führenden Hersteller von Werkzeugmaschinen, seinen Betrieb entlang der gesamten Produktionskette vollständig mit digitalen Prozessen steuern. Matthias Kammüller, zuständiger Geschäftsführer für den Bereich Werkzeugmaschinen, bestätigte am Dienstag, dass bis 2021 alle Industrie 4.0 Konzepte durchgehend wirksam eingesetzt werden können. Beispielsweise sollen Produktionsteile mit Sensoren und Chips ausgestattet werden, um die Produktion vollständig mit Rechnern steuern und planen zu können.

Ohne konkrete Zahlen zu nennen, spricht Kammüller von einer Steigerung der Produktivität um bis zu 30 Prozent. Zusätzlich würden Fehlerquoten in der Produktion, sowie Kosten und Materialbedarf gesenkt werden. Trumpf unterhält momentan 3 Pilotprojekte. In der Fertigung von Blechen ist bereits eine komplette Produktionseinheit auf digitale Abläufe umgestellt. Die dabei wegfallenden Stellen würden auf andere Bereiche umgelegt, bisherige Mitarbeiter in der Produktion würden in Zukunft auf anderen Posten beschäftigt, so Kammüller. Zuletzt beschäftige Trumpf weltweit ca. 11.000 Mitarbeiter – doppelt so viele wie noch vor 10 Jahren.

Industrie 4.0 auch für Kunden

Um die Digitalisierung auch bei Kunden weiter voran zu treiben, arbeitet Trumpf daran, auch dort Lösungen für Industrie 4.0 anbieten zu können. Hier gibt es laut Kammüller vor allem im Bereich Planung großes Optimierungspotential. Optimal passt in dieses Konzept das erst im Herbst aus dem Unternehmen heraus gegründete Start-Up Axoom, das eine Software-Plattform zur Planung von Produktionsabläufen entwickelt.

(ID:44010079)