Ampower Report 2022 Markt für Additive Fertigung wächst über 16 Prozent

Die Unternehmensberatung Ampower hat die 4. Auflage ihres jährlichen Marktreports für die industrielle Additive Fertigung veröffentlicht. Demnach gewann der globale Markt für Additive Fertigung 2021 wieder an Stärke und wird 2026 auf ein Volumen von 20 Milliarden Euro geschätzt.

Anbieter zum Thema

Gesamtmarktentwicklung für industrielle Additive Fertigung in Metall und Kunststoff von 2020 bis 2026. Prognose aus Lieferanten-Sicht.
Gesamtmarktentwicklung für industrielle Additive Fertigung in Metall und Kunststoff von 2020 bis 2026. Prognose aus Lieferanten-Sicht.
(Bild: Ampower)

Der Report 2022 analysiert die globalen Branchenentwicklungen im Jahr 2021 und gibt einen Ausblick auf die nächsten fünf Jahre. Nach dem Rückschlag im Jahr 2020 kann Ampower im zweiten Jahr der Pandemie eine Erholung des Marktes für Additive Fertigung vermelden. Der globale Markt für Metall- und Polymer-3D-Druck wird im Jahr 2021 mit 8,33 Milliarden Euro angegeben, was einem Wachstum von mehr als 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Größter Umsatz bei Laser-Pulverbett-Maschinen

Der Markt für additive Fertigung ist extrem vielfältig und umfasst nahezu 40 unterschiedliche Technologien. „Heute machen Laser-Pulverbett-Maschinen den Großteil des Umsatzes aus, aber in den kommenden fünf bis zehn Jahren wachsen neue Technologien schneller und versprechen erhebliche Produktivitätssteigerungen“, erklärt Dr. Maximilian Munsch, Co-Autor des Berichts und Gründungspartner bei Ampower. Timo Führer, Polymerexperte bei Ampower, fügt hinzu: „Im Bereich Polymer sehen wir erhebliche Produktivitätssteigerungen bei neuen disruptiven AM-Technologien basierend auf Pulver und UV-aushärtenden Werkstoffen. Dies hat das Potenzial, die Technologie in den nächsten zehn Jahren branchenübergreifend Massentauglich zu machen. Diese Entwicklung wird nicht nur Konsumgüter vorantreiben, sondern auch die Tür für kommende Anwendungen mit hohem Volumenpotenzial öffnen.“

Bildergalerie

Der Report 2022 basiert auf über 300 persönlich geführten Interviews. Die befragten Maschinenlieferanten decken dabei über 90 Prozent der weltweit installierten Systembasis ab. Neben Lieferanten wird besonderer Wert auf die Befragung von Nutzern gelegt, um damit eine nachfrageorientierte Auswertung zukünftiger Marktentwicklungen zu ermöglichen. Neben der Marktanalyse enthält der Report Berichte von Gastautoren, die auf die Entwicklung des 3D Druck Markts in einzelnen Regionen eingehen.

Zum Ampower Report 2022

Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48117420)