Updates „over the air“ LTE-Mobilfunkmodul für industrielles IoT und M2M

Redakteur: Sebastian Gerstl

Ein speziell für anspruchsvolle industrielle IoT- und M2M-Anwendungen entwickeltes Mobilfunkmodul mit integriertem u-blox LTE Cat 1 Single-Mode-Modem, kompletten IP-Stack und voller GNSS-Funktionalität ist bei SE Spezial Electronic ab sofort mit dem Baustein LARA-R3121 von u-blox erhältlich.

Firma zum Thema

Datendurchsatz von 10 Mbit/s im Downstream und 5 Mbit/s im Upstream auf einem Funkmodul von 26 x 24 mm² Größe: Das LARA-R3121-Modul von u-blox (Vertrieb: SE Spezial Electronic)
Datendurchsatz von 10 Mbit/s im Downstream und 5 Mbit/s im Upstream auf einem Funkmodul von 26 x 24 mm² Größe: Das LARA-R3121-Modul von u-blox (Vertrieb: SE Spezial Electronic)
(Bild: u-blox)

Bei der Konzeption des LARA‑R3121-Moduls wurde größter Wert auf End-to‑End‑Sicherheitsfunktionen wie sicheres Starten, sichere Transport-Layer, sichere Authentifizierung sowie sichere Schnittstellen und APIs gelegt. Dank der integrierten FOTA‑Funktion sind sogar sichere Firmware‑Updates „over the air“ möglich. Wie andere Mobilfunkmodule von u-blox ist das LARA‑R3121 zudem Teil des Nested-Design‑Konzept, das eine einfache Migration und eine zukunftssichere, nahtlose Skalierbarkeit über alle Mobilfunktechnologien hinweg ermöglicht.

Der maximale Datendurchsatz von 10 Mbit/s im Downstream und 5 Mbit/s im Upstream von LTE Cat 1 ermöglicht auch Video-Übertragungen in guter Qualität. Das nur 26 x 24 mm2 große standardisierte LGA-Gehäuse gestattet eine einfache automatisierte Produktion.

Da alle wesentlichen Modem-, Positionierungs- und Modulkomponenten von u-blox selbst entwickelt wurden, ist zudem eine langfristige Produktverfügbarkeit gewährleistet.

Muster des LARA‑R3121 können beim Distributor SE Spezial Electronic vorbestellt werden.

Dieser Beitrag ist ursprünglich auf unserem Partnerportal Elektronikpraxis erschienen.

(ID:44768637)