Suchen

Smart Factory Lösungen zur digitalisierten Großserienfertigung von Batterien

| Redakteur: Jürgen Schreier

Siemens stellt der Batterieindustrie Lösungen für eine digitalisierte und damit kostenoptimale Produktion zur Verfügung. Das Portfolio reicht von der Software über Kommunikationsnetze und Cloud-Dienste bis hin zu Antriebs- und Automatsierungstechnik .

Firmen zum Thema

Der
Der "Greenfield Approach" von Siemens soll eine wettbewerbsfähige Batterieproduktion ermöglichen. Ziel ist die ideal skalierbare Fabrik.
(Bild: Siemens)

Batterieunternehmen müssen ihre Time-to-Market verkürzen, Flexibilität, Qualität und Effizienz verbessern und ihre Geschäftsmodelle überdenken – und das das alles unter Berücksichtigung entsprechender Security-Maßnahmen. Das gilt für Unternehmen der Batteriebranche rund um den Globus.

Siemens unterstützt die effiziente Großserienfertigung von Batterien mit einem umfassenden Lösungsportfolio. Dieses besteht aus Software-basierten Systemen sowie Automatisierungs- und Antriebstechnik entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Vorgestellt wird das Lösungsportfolio für die Batterie-Industrie unter anderem auf der Hannover Messe 2018 (23. April bis 27. April 2018) sowie der Battery Show Europe 2018 (Hannover 15. Mai bis 17. Mai 2018). Das Angebot reicht von der Fertigungsplanungs- und Konstruktionssoftware bis hin zur Automatisierungs- und Antriebstechnologie - einschließlich industrieller Kommunikationsnetze und Cloud-Lösungen.

Ganzheitlicher Ansatz für einen wachsenden Batteriemarkt

"Wir bieten unseren Kunden in der Batterieindustrie bereits heute schon Lösungen aus Software, Automatisierung und Antrieben entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Damit gestaltet Siemens als Technologiepartner den stark wachsenden Batteriemarkt mit seinem ganzheitlichen Ansatz maßgeblich mit", erklärt Jan Mrosik, CEO der Siemens-Division Digital Factory.

Auf den den erwähnten und weiteren Branchentreffs zeigt Siemens seinen "Greenfield Approach" für eine wettbewerbsfähige Batterieproduktion: Mit diesem kann eine ideal skalierbare Fabrik zur Batteriezellenfertigung digital entwickelt werden, die eine smarte Steuerung ermöglicht und Transparenz ihrer Performance hinsichtlich Qualität und Kosten schafft. Als Hebel für diese Anforderungen setzt Siemens auf die Integration und Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette: vom Design der Batteriezelle über Planung der Produktionsprozesse, Engineering und Produktion bis hin zu den Services.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45155887)