Expertenbeitrag

 Britta Hilt

Britta Hilt

Geschäftsführung, IS Predict GmbH

Registrierungspflichtiger Artikel

Trend-Dossier 2022 Künstliche Intelligenz – aber bitte adaptiv und erklärend!

Von Britta Hilt

Survival of the fittest – das hat schon Charles Darwin als Erfolgsrezept des Überlebens erkannt. Wieso sich KI-Lösungen selbstlernend an die Realität anpassen müssen und gleichzeitig die immer wiederkehrende Frage des ‚Warums‘ beantworten sollten.

Firma zum Thema

KI muss heute nicht nur Ergebnisse liefern, sondern für Menschen auch erklärbar sein. Nur so kann KI bei den Verantwortlichen auch Vertrauen generieren.
KI muss heute nicht nur Ergebnisse liefern, sondern für Menschen auch erklärbar sein. Nur so kann KI bei den Verantwortlichen auch Vertrauen generieren.
(Bild: gemeinfrei // Pexels)

Charles Darwin hat bereits vor über 100 Jahren in seiner Evolutionstheorie aufgezeigt, dass die anpassungsfähigsten Lebewesen die besten Überlebenschancen haben, ihre Art zu erhalten. Was hat nun ein britischer Naturwissenschaftler aus dem 19. Jahrhundert mit hochmodernen Analysealgorithmen und Industrie 4.0 zu tun?

1. Adaptivität – Der digitale Zwilling muss so wandelbar wie die Realität sein

Ganz klar: Die stetige Notwendigkeit, sich auf neue Begebenheiten anzupassen, ist eine große Herausforderung. Aber nur so kann die physische, und auch digitale, Welt optimal gemeistert werden.