Suchen

vr-on Kräftige Geldspritze für Virtual-Reality-Entwickler

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft hat sich in einer Finanzierungsrunde von insgesamt 1,3 Mio. Euro als Leadinvestor am Virtual-Reality-Spezialisten vr-on GmbH beteiligt. Weitere Kapitalgeber sind Vito Ventures sowie die Unternehmer Andreas Perreiter und Carsten Erdt.

Firmen zum Thema

Die Plattform Stage von vr-on ermöglicht erstmals im B2B-Bereich den schnellen und unkomplizierten Aufbau einer kollaborativen Virtual Reality Session zwischen mehreren Standorten.
Die Plattform Stage von vr-on ermöglicht erstmals im B2B-Bereich den schnellen und unkomplizierten Aufbau einer kollaborativen Virtual Reality Session zwischen mehreren Standorten.
(Bild: Schreier)

Mit der VR-Plattform Stage von vr-on kann man zum ersten Mal im B2B-Bereich schnell und unkompliziert eine kollaborative Virtual Reality Session zwischen mehreren Standorten aufbauen. vr-on integriert dazu marktübliche Hardware wie VR-Headsets und leistungsfähiger Spiele-Plattformen. Den Nutzern werden durch ein Plug-in fertige Navigations und Interaktionskonzepte für die eigentliche Session bereitgestellt.

vr-on kann VR-Plattform Stage jetzt international vermarkten

Während der VR-Session können Metadaten wie beispielsweise Annotationen und Screenshots erstellt werden. Diese Metadaten werden nach der Session vom System getrennt bereitgestellt, sodass sich diese in darauffolgenden Prozessen weiter bearbeiten lassen. Ein wesentlicher Aspekt bei der vr-on-Entwicklung Stage ist das Thema Datensicherheit. Die Datenhoheit bleibt beim Ersteller der Daten. Dadurch ist sichergestellt, dass unbefugte Nutzer keinen Zugriff auf sensible Daten haben.

Bildergalerie

Zielkunden für die Virtual-Reality-Plattform Stage sind insbesondere Industrieunternehmen und mittelgroße Unternehmen mit ersten Erfahrungen im Bereich Virtual Reality aus Branchen wie Automotive, Engineering und Architektur. "Der Einstieg erfahrener institutioneller wie unternehmerischer Investoren ermöglicht es uns, unsere Technologie international zu vermarkten", freut sich Mathias Wochnig, CEO und Co-Founder, vr-on. Dr. Ralf Rabätje, CTO und Co-Founder, ergänzt: "Mit dem neuen Kapital unserer Investoren können wir die Produktentwicklung wesentlich beschleunigen und in weitere Innovationen investieren."

Innovativer technische Ansatz von Stage hat überzeugt

"Die BayBG hat sich an vr-on beteiligt, weil uns der innovative technische Ansatz und die Expertise des Management-Teams überzeugt hat", so Alexander Ullmann, Investmentmanager der BayBG.

"Wir sind begeistert, vr-on beim weiteren Wachstum unterstützen zu können. Wir sind davon überzeugt, dass die Erfahrung des Teams dazu beitragen wird, VR-Technologie als Kommunikationsplattform zukünftig in Unternehmen zu etablieren", ergänzt Thomas Oehl, Managing Partner von Vito Ventures.

Vito Ventures finanziert als europäischer Frühphasen-Investor Startups, deren Technologien und Geschäftsmodelle die digitale Transformation von Unternehmen und Infrastruktur ermöglichen. Im Fokus stehen dabei die Bereiche Internet of Things, Industry SaaS, B2B Marketplaces und Smart Manufacturing.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44812471)