Suchen

Universal Robots Academy

Kostenloses Roboter-Wissen für jedermann

| Autor/ Redakteur: Jürgen Schreier / Silke Höffken

Ein neues Online-Schulungsangebot hat Universal Robots aufgelegt. Mehrsprachig, interaktiv, modular aufgebaut und absolut kostenfrei führt es Roboternutzer und Robotik-Nerds in die „Geheimnisse“ der Roboterautomation mit kollaborierenden Leichtbauarmen ein.

Firmen zum Thema

Universal Robots Academy: Wie wird ein Roboter programmiert?
Universal Robots Academy: Wie wird ein Roboter programmiert?
(Bild: Universal Robots)

Platzsparend, leicht zu programmieren und ganz auf Kooperation ausgelegt, das waren die „Mittelstandsroboter“ von Universal Robots von Anfang an. Davon konnten sich die Automatisierungsexperten des MM MaschinenMarkt bereits im Jahr 2010 bei einer Live-Vorführung in den Redaktionsräumen überzeugen. Der Roboterarm wurde damals einfach an einem Tisch befestigt, per Touch-Panel programmiert und erledigte dann munter allerlei Handhabungsaufgaben.

Die Folgejahre bescherten dem Robotik-Unternehmen aus dem dänischen Odense einen kometenhaften Aufstieg. Heute arbeiten die Roboterarme - das Portfolio umfasst aktuell die nach Gewichtsklassen benannten Typen UR3, UR5 und UR10 - in mehr als 55 Ländern weltweit.

Bildergalerie

Der leichte Einstieg in die Welt der kollaborativen Robotik

Jüngster Coup des Roboterpioniers: die Universal Robots Academy. Mit ihr steht nun ein mehrsprachiges Online-Schulungsprogramm zur Verfügung, das Anwendern und Roboterfans die Grundlagen im Umgang mit den kollaborierenden Leichtbaurobotern UR3, UR5 und UR10 näherbringt.

Das frei verfügbare Lehrangebot soll Berührungsängste gegenüber Automationslösungen senken und vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen den Einstieg in die kollaborative Robotik erleichtern. „Mit dieser neuen Lernquelle möchten wir vor allem jene Unternehmen verstärkt erreichen, die Robotik bis dato immer noch für zu teuer und zu komplex halten. Ab sofort können sie sich einfach in die Academy einloggen und dort hautnah erleben, wie einfach der Einstieg in dieses Thema ist. So können sie sich vorstellen, welche Aufgaben sie in ihrer Produktion mit unseren Robotern automatisieren könnten“, erläutert Helmut Schmid, Geschäftsführer der Universal Robots GmbH, und General Manager Western Europe.

Nach sechs Schulungseinheiten bereit zum „Take-off“

In der Universal Robots Academy bekommt jeder Teilnehmer die Basiskenntnisse für die Installation sowie für die Programmierung von UR-Robotern in sechs interaktiven Modulen vermittelt. Anhand praxisnaher Simulationen erfolgt eine Einweisung in die Werkzeugeinrichtung und den Anschluss der I/Os sowie in erste einfache Programmierungen und die Konfiguration von Sicherheitseinstellungen für einzelne Anwendungen. Weiterführende Schulungseinheiten sind bereits in Planung. Die Online-Kurse sind in Deutsche, Englisch, Spanisch, Französisch und Chinesisch verfügbar.

Keine Zeit mehr durch Roboter-Schulungen außer Haus verlieren

Zu den ersten Nutzern der Universal Robots Academy gehört US-amerikanische Haushaltsgerätehersteller Whirlpool Corporation. In dessen Werk in Ohio stellen die Online-Trainings bereits die Basis für die Ausbildung aller Mitarbeiter im Umgang mit UR-Robotern dar. „Wir verlieren nun keine Zeit mehr dadurch, unsere Mitarbeiter für Basisschulungen außer Haus zu schicken“, freut sich Whirlpool-Manager Tom Hossler. „Alle Module können unabhängig voneinander durchgeführt werden und jeder kann sie in seinem eigenen Tempo bearbeiten.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44524316)