Zukunftskonzept MES 4.0

Ja zu Industrie 4.0 - aber nur mit MES!

Logo-quadratisch

Das Whitepaper zeigt auf, wie Sie die mit Industrie 4.0 wachsende Komplexität mit einem Manufacturing Execution System (MES) und dezentral organisierten Lösungen meistern.

Industrie 4.0 beschert uns durch die zunehmende Flexibilisierung eine enorme Komplexität. Fertigungsunternehmen müssen diese beherrschen und gleichzeitig effizienter werden. Allein mit dezentraler Technologie wie beispielsweise Cloud Computing, Big Data, Internet der Dinge oder Cyber Physical System (CPS) wird das kaum funktionieren. Das größere Potenzial steckt in der Organisation.

Im vorliegenden Whitepaper erfahren Sie, warum Industrie 4.0 nur mit einem Manufacturing Execution System (MES) funktionieren wird. Lesen Sie zudem, welche Bedeutung eine Dezentralisierung im organisatorischen Sinne bereits für die Industrie von heute hat und wie sich daraus eine zunehmende Vernetzung von Fertigungsprozessen mit der Intralogistik ableiten lässt.

"Dezentralität" ist ein weiteres Handlungsfeld, zu dem im Whitepaper erläutert wird, mit welchen Herausforderungen Produktionsbetriebe mit Blick auf Industrie 4.0 rechnen müssen und welche konkreten sowie praxisnahen Lösungsansätze die moderne Fertigungs-IT - insbesondere MES - dazu bereits parat hat.

Anbieter des Whitepapers

MPDV Mikrolab GmbH

Römerring 1
74821 Mosbach
Deutschland

Logo-quadratisch

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen

Registrierung

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung