Suchen

Expertenbeitrag

 Sudip Singh

Sudip Singh

Sudip Singh, Infosys

IoT-Trends 2018: “Die Integration von IT & OT verändert die Spielregeln”

| Autor/ Redakteur: Sudip Singh / Julia Moßner

Kosten einsparen und neue Einnahmequellen generieren – das IIoT bietet vielfältiges Potential für die Industrie. Sudip Singh von Infosys zeigt auf, wohin der Trend der Digitalisierung im Jahr 2018 führt.

Firmen zum Thema

Sudip Singh arbeitet als Senior Vice President/Global Business Unit Head, Engineering Services für Infosys Ltd.
Sudip Singh arbeitet als Senior Vice President/Global Business Unit Head, Engineering Services für Infosys Ltd.
(Bild: Infosys)

1. Wird das Tempo der digitalen Transformation in 2018 zunehmen? Welche Bereiche und Industrien werden an vorderster Front beteiligt sein?

Das Tempo wird zweifelsohne anziehen. Die Art der Arbeit wandelt sich von Proof-of-Concepts, wie wir es 2016/2017 gesehen haben, zu mehr Massenproduktion und mehr Implementierung in 2018. Diese Entwicklung ist ein Zeichen dafür, dass die Technologie gereift ist. Aber auch Verantwortliche haben mehr Vertrauen, ihre kleinen Investitionen von früher jetzt auch breit anzuwenden.

Dieser Wandel wird sich vor allem in Unternehmen und Branchen zeigen, die bereits Mehrwert aus der digitalen Transformation ziehen. Sie profitieren von einem besseren Endergebnis durch höhere Effizienz, schnellere Produktion (mithilfe von Asset-Effizienz und einer smarten Lösung für die Fabrik) und von neuen Einnahmequellen. Eine dieser Branchen ist die industrielle Produktion. Automation in Fabriken und das Industrial Internet of Things (IIoT) werden zu erheblichen Einsparungen in der Produktion beitragen. Fabriken können schon bei einer geringen prozentualen Verbesserung von Parametern wie der Gesamtanlageneffizienz Kosten sparen. Zudem verändert die Integration von IT & OT (Operational Technology) die Spielregeln. Ich bin überzeugt davon, dass die Digitalisierung von OT einen größeren ROI hervorbringen wird, als die digitalen Investitionen in die IT.

2. Welche Technologien werden sich überschneiden und welchen Einfluss werden diese Überschneidungen haben?

Alle Technologien müssen Hand in Hand arbeiten, erst dann spielen sie ihre Stärken komplett aus. Diese Technologien unterstützen Unternehmen dabei, bessere Services und Produkte anzubieten und ihre Effizienz zu steigern:

- Big Data Lösungen sorgen für höhere Anlageneffizienz und ermöglichen Predictive Maintenance von Maschinen aller Art.

- Augmented-Reality hilft bei der Wartung. Hierfür gibt es erste Anwendungsbeispiele wie die Schlammpumpen eines Erdölförderunternehmens, mit dem wir zusammenarbeiten.

- Sensoren und Data Lakes werden kombiniert und schaffen beispielsweise intelligente Kühllösungen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45105263)

Über den Autor