KI Intelligenzbausteine für die autonome Fabrik

Redakteur: Sandro Kipar

An zukunftsfähige Fabriken werden immer höhere Ansprüche gestellt. Vor allem KI ist für viele Unternehmen dabei ein wichtiger Aspekt. Das Karlsruher Unternehmen Anacision bringt dafür nun zwei neue KI-Produkte auf den Markt.

Firma zum Thema

Die Fabrik der Zukunft ist auf KI angewiesen.
Die Fabrik der Zukunft ist auf KI angewiesen.
(Bild: Anacision GmbH)

Immer autonomer, immer vernetzter und immer individueller. Die Messlatte für Fabriken der Zukunft liegt hoch. Doch um diese Ansprüche erfüllen zu können, braucht es KI. Das Unternehmen Anacision hat deswegen die beiden Produkte „Anacision Planning" und „Anacision Machine Health" entwickelt. Laut dem Unternehmen handelt es sich dabei um einsatzfertige KI-Softwarebausteine für den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Produktion.

Hinter „Anacision Planning" verbirgt sich ein Planungsalgorithmus für die Produktion, der IoT- und KI-Technologien nutzt, heißt es weiter. Das Tool könne Produktionspläne innerhalb von wenigen Sekunden berechnen. „Anacision Machine Health" erstellt kontinuierlich einen KI-basierten Gesundheitsindex für beliebige Bauteile, Maschinen oder Anlagen. Sinkt der Index, schlägt die KI Alarm.

Digitale Transformation beschleunigen

„Dank Digitalisierung hat sich die Zukunftsvision einer voll vernetzten Fabrik längst in den Führungsetagen der Unternehmen verankert. Doch die Umsetzung geht nur sehr langsam voran. Genau hier setzen unsere KI-Produktbausteine an und beschleunigen die Transformation zu einer autonomen, intelligenten Fabrik.“, erklärt Rico Knapper, Geschäftsführer von Anacision.

Interessierte können an der Produktlaunch-Session von Anacision am 9. November und am 16. November teilnehmen.Informationen zur Veranstaltung für „Anacision Planning" finden Sie hier. Informationen zur Veranstaltung für „Anacision Machine Health" gibt es hier.

(ID:47734478)