Suchen

Telefónica Digital Innovation Day 2017

Inspiration für die digitale Transformation

| Autor/ Redakteur: Alexander Geckeler / Jürgen Schreier

"Analoge" Kommunikation ist immer noch angesagt - selbst wenn es um die digitale Transformation geht. Rund 700 Besucher "erlebten" den Digital Innovation Day 2017 von Telefónica in München. 2016 waren es 450 gewesen. Keynotes, Breakout Sessions plus Showroom-Areal boten IoT zum hören, sehen und anfassen.

Firmen zum Thema

Impressionen vom Telefónica Digital Innovation Day 2017
Impressionen vom Telefónica Digital Innovation Day 2017
(Bild: Christoph Reiss)

Keynotes und Break-out-Sessions, anschauliche Beispiele auf einer Reise durch digitale Themenwelten und Spannung pur beim Start-up-Wettbewerb um den Digital Innovation Award 2017: Rund 700 Teilnehmer erlebten auf dem vierten Digital Innovation Day von Telefónica Deutschland am 27. September 2017, welche Chancen und Herausforderungen die Digitalisierung für Unternehmen bietet. Unter dem Motto „Besser vernetzt“ tauschten sich Experten und Interessierte in den Münchner Eisbach Studios über aktuelle Innovationen, Technologien und Trends aus und vernetzten sich auch „analog“ untereinander.

„Hacking für Manager“ - Infotainment mit ernstem Background

„Wir zeigen heute, wie die digitale Welt morgen aussehen wird. Wir wollen Impulse geben und Inspiration bieten.“ Mit diesen Worten beschrieb Dirk Grote, Leiter des Geschäftskundenbereichs der Telefónica Deutschland, in seiner Eröffnungsrede die Ziele des vierten Digital Innovation Day des Unternehmens. Nach rund 450 Teilnehmern im letzten Jahr konnte er in diesem Jahr etwa 700 Gäste begrüßen.

Und die erwartete ein umfangreiches Programm mit Vorträgen und Break-out-Sessions zu Chancen, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren der Digitalisierung. Neben Technologien wie 5G und Narrowband IoT für die Übertragung von Daten im Internet der Dinge spielten auch Themen wie digitale Geschäftsmodelle, Big Data Analytics und IT-Security eine wichtige Rolle.

Einen Höhepunkt bot dabei die Abschluss-Keynote „Hacking für Manager“ inklusive Live-Hacking von Tobias Schrödel, einem IT-Security-Experten und Comedian. Er gab unterhaltsam Einblicke in die Welt der Hacker und des Darknets. Schrödel deckte Sicherheitslücken von Computern und Smartphones auf und zeigte, wie sich einfache Passwörter auch von IoT-Geräten binnen Sekunden knacken lassen. Daher appellierte er an die IoT-Hersteller, bereits beim Design ihrer Produkte Sicherheitsfunktionen einzuplanen.

Huawei, NFON, Mercateo, Comarch und Geotab laden ein zur Digital Journey

Im Showroom-Areal zeigte Telefónica gemeinsam mit Partnern wie Huawei – Hauptsponsor des Digital Innovation Day – NFON, Mercateo, Comarch und Geotab praktische Beispiele zu den Möglichkeiten der digitalen Welt von heute und morgen. Die Reise durch die verschiedenen Facetten der Digitalisierung war in Themeninseln aufgeteilt. So gab es Produkte und Lösungen zu Themen wie Digital Workplace, Digital Energy, Digital Mobility, Digital Security oder Digital Connectivity zu sehen. Zukünftige Technologien (Digital Technology) und die intelligente Transformation von Geschäftsprozessen (Digital Solutions) stellten weitere Stationen der Digital Journey dar.

Smart-Home-Start-up Gideon gewinnt Digital Innovation Award

Auf dem Telefónica Digital Innovation Day 2017 wurde zudem zum zweiten Mal der Digital Innovation Award verliehen. Bei dem Wettbewerb konkurrierten sechs innovative Start-ups aus dem Open-Future-Programm von Telefónica in jeweils dreiminütigen Live-Pitches auf der Bühne. Im Live-Voting des Publikums setzte sich das britische Start-up Gideon mit seiner Smart-Home-Plattform durch. Die mobile App ermöglicht im intelligenten Zuhause die zentrale Verwaltung von Geräten unterschiedlicher Hersteller unter einer einheitlichen Benutzeroberfläche.

Am Ende freuten sich nicht nur die Gründer von Gideon über den Gewinn des Digital Innovation Awards, sondern auch die Veranstalter über einen gelungenen Digital Innovation Day 2017 mit zufriedenen Teilnehmern, interessanten Vorträgen und angeregten Gesprächen rund um die Digitalisierung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44928442)