Suchen

Quantentechnologie In Finnland beginnt der Bau des ersten finnischen Quantencomputers

Redakteur: Katharina Juschkat

Ein finnisches Forschungszentrum will gemeinsam mit dem Start-up IQM den ersten finnischen Quantencomputer bauen. Gemeinsam wollen sie bis 2024 ein 50-Qubit-Gerät fertigstellen.

Firma zum Thema

Bis 2024 soll in Finnland ein 50-Qubit-Quantencomputer gebaut werden.
Bis 2024 soll in Finnland ein 50-Qubit-Quantencomputer gebaut werden.
(Bild: ©Bartek - stock.adobe.com)

Das Technische Forschungszentrum Finnland (VTT) und das finnische Quantencomputer-Startup IQM haben eine Partnerschaft geschlossen, um gemeinsam den ersten finnischen Quantencomputer zu bauen. Der Bau des Quantencomputers findet im finnischen Espoo in der nationalen Forschungseinrichtung „Micronova“ statt. Die finnische Regierung fördert das Projekt mit 20,7 Millionen Euro.

Das Start-up IQM ist eines der wenigen Unternehmen in Europa, das Hardware für Quantencomputer herstellt. Ausgewählt wurde der Kooperationspartner über eine internationale Ausschreibung.

Vom 5-Qubit-Quantencomputer zum 50-Qubit-Gerät

Das Projekt ist in drei Phasen unterteilt. Innerhalb der ersten Phase, die rund ein Jahr dauern wird, entsteht ein Fünf-Qubit-Quantencomputer. Ziel des Projekts ist der Bau eines 50-Qubit-Geräts bis zum Jahr 2024.

Die Einrichtung ist mit einer sogenannten Reinraumumgebung ausgestaltet, die für die Herstellung von Quantencomputern und deren Komponenten nötig ist. Die Arbeiten beginnen noch im Laufe des aktuellen Jahres.

VTT beschäftigt sich schon länger mit Quantentechnologien und forscht unter anderem an Quantensensoren und Quantenverschlüsselungsalgorithmen.

(ID:47001203)