Suchen

Cadenas Industry-Forum 2017

Im Zeichen des (digitalen) Zwillings

| Autor/ Redakteur: Jürgen Schreier / Silke Höffken

Trends, Neuerungen, Best Practice Vorträge und Networking rund um Industrie 4.0 und die Optimierung des Konstruktionsprozesses stehen im Mittelpunkt des Cadenas Industry-Forums, das am 15. und 16. März Konstrukteure und Ingenieure nach Augsburg locken möchte.

Firmen zum Thema

Zusätzlich zu den zahlreichen Vorträgen bietet das 18. Cadenas Industry-Forum in anwendungsorientierten Workshops eine strukturierte Anleitung für den Einsatz der Softwarelösungen des Augsburger Unternehmens im Arbeitsalltag.
Zusätzlich zu den zahlreichen Vorträgen bietet das 18. Cadenas Industry-Forum in anwendungsorientierten Workshops eine strukturierte Anleitung für den Einsatz der Softwarelösungen des Augsburger Unternehmens im Arbeitsalltag.
( Bild: Cadenas )

Je stärker einzelne Bauteile im Industrie-4.0-basierten Fertigungsprozess miteinander kommunizieren sollen, desto intelligenter müssen auch die digitalen Daten sein. Soll heißen: Alle Komponenten benötigen einen „digitalen Zwilling“. Deshalb setzt diesjährige Fachkongress Industry-Forum der Augsburger Cadenas GmbH einen Schwerpunkt Industrie 4.0. Außerdem haben Konstrukteure und Ingenieure die Gelegenheit, sich über die neuesten Trends im strategischen Teilemanagement, bei elektronischen Produktkatalogen und im Building Information Management (BIM) zu informieren.

Bildergalerie

Prozessoptimierung in der Konstruktion als Wettbewerbsvorteil

Hochkarätige Referenten namhafter Unternehmen werden den Fachbesuchern aus der Industrie in zahlreichen Vorträgen vermitteln, wie mit dem strategischen Teilemanagement PARTsolutions nachhaltig Kosten im Engineering gesenkt werden können. Dazu können sich die Kongressteilnehmer einen ersten Überblocik über die geplanten Features der neuen PARTsolutions Version 11 verschaffen.

Teilemanagement - Best Practices PARTsolutions

Den Auftakt im Bereich Teilemanagement macht Michael Eder bei der Haas Food Equipment GmbH, der über Teilereduzierung und Teilewiederverwendung referieren wird und wie die geometrische Ähnlichkeitssuche GEOsearch von PARTsolutions das Unternehmen dabei unterstützt.

Von der BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH kommt Thomas Hecky. Er wird in seinem Vortrag erläutern, wie sich die Suchzeiten in der Konstruktion durch intelligentes Finden und durch die Synchronisation der Klassifikation von SAP in PARTsolutions optimieren lassen.

Peter Carrol von IHS Markit und Jürgen Thome von Cadenas geben den Unternehmen Einblick in die Zusammenarbeit beider Unternehmen, und zeigen auf, welche Vorteile sich für Unternehmen im Bereich der Luft- und Raumfahrtindustrie aus dem Einsatz eines strategischen Teilemanagements ergeben.

Marco Kobylka erläutert in seinem Referat die Einführung des Wiederholteilemanagements und GEOsearch bei der Wolf Verpackungsmaschinen GmbH. Er erklärt die neue Arbeitsweise und schildert, welche Vorteile sich daraus für Mitarbeiter und Kunden ergeben.

Matthew Krupa vom Antriebstechnikhersteller Parker Hannifin wird am konkreten Beispiel über die Gestaltung des Teilemanagements mit PARTsolutions in einem Konzern referieren. Weitere Vorträge widmen sich mit der geometrischen Ähnlichkeitssuche GEOsearch, insbesondere der Klassifizierung von Eigenteilen und den neuen Dublettenreports, sowie mit den geplanten neuen Features der PARTsolutions-Version 11.

Komponentenhersteller erfahren in den Best-Practice-Vorträgen des Industry-Forums, wie sie ihr Vermarktungspotenzial ihrer Produkte mit elektronischen-CAD-Produktkatalogen voll ausschöpfen und noch weiter optimieren können.

So wird Simone Brinkmann-Tewes von der WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG über durchgängige Prozessketten von der Planung bis zur Realisierung mit dem digitalen Zwilling sprechen. IMI Precision Engineering erklärt, wie das Unternehmen mit einem Interaktiven Produktkonfigurator von Cadenas, der gleichzeitig an den E-Shop und die bestehende CRM-Lösung angebunden ist, zum erfolgreichen Onlineanbieter werden möchte. Über den ersten Schritt hin zur Industrie 4.0 mit einem elektronischen Produktkatalog von Cadenas und einem interaktiven Produktkonfigurator wird Stéphane Lucas von Lucas France sprechen.

Schließlich verrät Stefan Waldner (Cadenas), auf welche neuen Funktionen und Erweiterungen des 3D-CAD-Modelle-Downloadportals PARTcommunity Version 7.0 die Konstrukteure gespannt sein dürfen.

Begleitet wird der Kongress Industry-Forum von einer Fachausstellung und einem Abendevent am 15. März.

Die Teilnahmegebühr beträgt 399 EUR (pro Person, zzgl. MwSt.). Weitere Informationen zum 18. Cadenas Industry-Forum 2017 und zur Anmeldung unter: www.industry-forum.biz.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44509056)