Suchen

Messen IFA 2020: Nur Fachbesucher dürfen teilnehmen

| Autor / Redakteur: dpa / Jürgen Schreier

Das Jahr 2020 dürfte in die Geschichte als das Jahr der ausgefallenen Messen eingehen. Doch die IFA in Berlin will nicht dazugehören. Vom 3. bis 5. September soll die "Funkausstellung" zwar live, aber in kleinerem Rahmen, stattfinden. Das breite Publikum muss deshalb draußen bleiben.

Firma zum Thema

Rund 245.000 Besuchern wurden auf der IFA 2019 gezählt. Auf der "IFA 2020 Special Edition" wird das anders sein.
Rund 245.000 Besuchern wurden auf der IFA 2019 gezählt. Auf der "IFA 2020 Special Edition" wird das anders sein.
(Bild: Messe Berlin )

Das Neueste aus Elektronik, Computer, Telekommunikation und Internet wird es auch in diesem Jahr auf der IFA in Berlin zu sehen geben: Doch soll die Technik-Schau in verkleinertem Rahmen stattfinden. An der "IFA 2020 Special Edition" vom 3. bis 5. September werden nur Fachbesucher und Journalisten auf Einladung teilnehmen können, wie die Veranstalter am 19. Mai angekündigt haben.

Die IFA wäre damit die erste große Messe der Tech-Industrie seit der CES in Las Vegas im Januar. Große Branchenveranstaltungen wie der Mobile World Congress in Barcelona oder die Entwicklerkonferenzen von Facebook und Google fielen wegen der Corona-Krise aus.

Digitalen Veranstaltungen fehlt die "menschlich emotionale Verbindung"

"Nach all den Veranstaltungsausfällen der vergangenen Monate braucht unsere Branche dringend diese Plattform, um ihre Innovationen zu präsentieren", sagte Messechef Jens Heithecker am Dienstag. Digitale Veranstaltungen seien zwar nützlich, aber ihnen fehle "die menschlich emotionale Verbindung". Zugleich schränkte Heithecker ein, dass es keine IFA geben werde, wenn die vorsorglich eingerichtete Notklinik für Corona-Kranke in Halle 26 zu diesem Zeitpunkt gefüllt sein sollte.

Vier parallele Events mit je 1000 Teilnehmern

Die Idee sei, die IFA in vier parallel veranstaltete Events mit jeweils maximal 1000 Teilnehmern aufzuteilen, sagte Heithecker. Dazu sollen die "Globale Pressekonferenz" mit Neuheiten-Vorstellungen, eine Mobilitäts-Veranstaltung sowie Kontaktmöglichkeiten für Händler und Unternehmen gehören.

Zusammen mit der IFA soll auch das ursprünglich für Juli geplante Diskussionsprogramm "gfu Insights & Trends" im September über die Bühne gehen. Dabei sollen technologische Antworten auf die Corona-Krise im Mittelpunkt stehen - in verschiedenen Bereichen wie Bildung, Telemedizin, Fachhandel und Hausgeräte.

IFA NEXT trifft auf IFA Shift Mobility

Anlässlich der Spezialausgabe der IFA 2020 kombiniert die IFA ihre beiden Innovationsplattformen - IFA Next und IFA Shift Mobility - zu einem exklusiven Live-Event für die internationale Tech-Community. Die Veranstaltung bringt Technologie-Startups und Unternehmen aus dem Bereich der vernetzten Mobilität zusammen. Die neue Plattform verschafft ihnen so nicht nur die dringend benötigte Öffentlichkeit, sondern auch wichtige Industriekontakte. Für Innovatoren, Disruptors, Tech-Journalisten und digitale Influencer wird dies die wichtigste Veranstaltung des Jahres sein, an der sie teilnehmen können.

FA Global Markets: Lieferketten restrukturieren und neu aufstellen

In den letzten drei Jahren hat sich IFA Global Markets zur größten europäischen Sourcing-Plattform für OEMs und ODMs entwickelt. Nun wird sie in diesem Jahr die erste spezielle Sourcing-Messe der Welt sein. Die Botschaft der IFA-Partner aus der Industrie war klar: Sie brauchen eine Sourcing-Plattform, um ihre Lieferketten, die von der Unterbrechung durch die Covid-19-Pandemie betroffen sind, wiederherzustellen und zukunftsorientiert neu aufzustellen.

IFA Business-, Retail und Meeting-Lounges

Die IFA Berlin ist jedes Jahr der wichtigste Marktplatz für Consumer Electronics und Home Appliances. Auf der IFA 2019 beispielsweise betrug das Ordervolumen rund 4,7 Milliarden Euro. Aufgrund der Corona-Pandemie werde es in diesem Jahr unmöglich sein, dieses Ordervolumen zu wiederholen.

Um den Herstellern die Möglichkeit zu bieten, den Handel vor der verkaufsstärksten Saison des Jahres zu treffen und sich mit den Geschäftspartnern austauschen zu können, veranstaltet die IFA Berlin dieses Jahr die IFA Business, Retail & Meeting Lounges als Treffpunkt und Marktplatz für Industrie und Handel.

Veranstalter planen virtuelle IFA-Erlebnisse

Da die Messe Berlin davon ausgehen muss, dass zum Zeitpunkt der IFA weiterhin vereinzelt Reisebeschränkungen bestehen werden, plant die IFA die Veranstaltungen durch virtuelle Streaming- und Chatangebote zu begleiten. Aber auch eine Limitierung der Besucherzahlen je Veranstaltung wird eine digitale IFA Experience notwendig und sinnvoll machen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46600013)