Suchen

Edgeline-Systeme vorgestellt

Hewlett Packard Enterprise präsentiert konvergente IoT-Systeme

| Autor/ Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Im Rahmen seiner Kundenkonferenz Discover hat Hewlett Packard Enterprise (HPE) mit „Edgeline EL1000“ und „EL4000“ seine ersten konvergenten Systeme für das Internet der Dinge (IoT) vorgestellt.

Firmen zum Thema

HPE hat zwei neue konvergente IoT-Systeme vorgestellt.
HPE hat zwei neue konvergente IoT-Systeme vorgestellt.
(Bild: HPE)

Die neuen Systeme sind in erster Linie für Branchen wie die Ölproduktion, die Fertigungsindustrie oder Telekommunikation konzipiert, die an oft entlegenen Orten datenbasierte Entscheidungen treffen wollen. Bisher wurden die Daten dazu zunächst in Rechenzentren oder die Cloud übertragen. Die Edgeline-Systeme ermöglichen dagegen die Verarbeitung und Analyse der Informationen direkt vor Ort.

Analysen vor Ort

HPEs neue Systeme umfassen Rechner, Speicher, Datenerfassung sowie System- und Gerätemanagement. Sie sind auf den Betrieb in unwirtlichen Umgebungen optimiert und halten HPE zufolge auch Stöße, Vibrationen und extreme Temperaturen aus. Die Edgeline-Lösungen ermöglichen Hochleistungs-Datenanalysen, grafisch komplexe Datenvisualisierung und Echtzeit-Reaktionen. Zudem ist die Analytics-Plattform HPE Vertica auf den EL4000-Systemen verfügbar. Sie ermöglicht unter anderem historische und vorausschauende Analysen und maschinelles Lernen.

Sichere Datenübertragung

Beide Edgeline-Varianten unterstützen den VPN-Client VIATM von Aruba, der sichere Datenübertragung zum Rechenzentrum gewährleistet. VIATM stellt ein automatisiertes, berührungsloses und sicheres VPN zur Verfügung und lässt sich sowohl in kommerziellen als auch in staatlichen Hochsicherheits-IoT-Anwendungen einsetzen. Die neue Version von Aruba ClearPass identifiziert zudem automatisch neue IoT-Geräte, nutzt Sicherheitsrichtlinien und gleicht diese mit anderen Sicherheitssystemen wie etwa Mobile Device Management ab.

Kooperation und mehr IoT

HPE kündigte zudem eine strategische Partnerschaft mit GE Digital an. In deren Rahmen wird HPE bevorzugter Partner für Speicher- und Server-Infrastruktur für die Cloud-basierte IoT-Platform-as-a-Service Predix von GE Digital. Zudem erhält GE Digital Unterstützung bei Design, Implementierung und Rollout der Plattform. Auf der Kundenkonferenz kündigte HPE außerdem die Eröffnung von vier IoT Innovations Labs sowie den IoT Transformation Workshop an. In letzterem erarbeiten HPE-Berater gemeinsam mit Kunden IoT-Visionen, -Strategien und -Roadmaps. Anschließend werden daraus Anforderungen an die Technologie abgeleitet.

Dieser Beitrag erschien zunächst auf unserem Partnerportal BigData-Insider

Artikelfiles und Artikellinks

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44115016)