Suchen

Logistik und Supply Chain Here und Sigfox wollen globalen Lokalisierungsservice schaffen

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Here und Sigfox haben eine Partnerschaft bekanntgegeben, die darauf abzielt einen globalen Lokalisierungsservice, der neue Möglichkeiten für Internet of Things (IoT)-Anwendungen, insbesondere in der Supply Chain und Logistik, eröffnen soll.

Firmen zum Thema

Here und Sigfox haben eine Partnerschaft bekanntgegeben, die darauf abzielt, einen globalen Lokalisierungsservice zu entwickeln, der IoT-Applikationen - insbesondere in der Logistik- und Supply-Chain Branche - neue Möglichkeiten eröffnet.
Here und Sigfox haben eine Partnerschaft bekanntgegeben, die darauf abzielt, einen globalen Lokalisierungsservice zu entwickeln, der IoT-Applikationen - insbesondere in der Logistik- und Supply-Chain Branche - neue Möglichkeiten eröffnet.
(Bild: Sigfox )

Here Technologies und Sigfox gaben vergangene Woche eine Partnerschaft zur Entwicklung und Bereitstellung eines globalen Standortservices bekannt. Durch die Integration der globalen Abdeckung von WLAN-Hotspots von Here mit dem weltweiten Sigfox-Netzwerk und der Geolokalisierungs-Engine sollen Industrie und Verbraucher in der Lage sein, ihre Assets überall zu lokalisieren – egal ob drinnen (einschließlich in Fabriken und anderen Gebäuden) oder draußen – ohne zusätzliche Infrastruktur.

Laut Cisco und dem weltweit größten Logistikdienstleister DHL könnte der Einsatz von IoT Asset Tracking-Lösungen in der globalen Lieferkette und Logistikbranche einen wirtschaftlichen Wert von 1,9 Milliarden US-Dollar schaffen. Aktuelle Real Time Location Services (RTLS)-Lösungen sind aufgrund der hohen Kostenempfindlichkeit und der kurzen Akkulaufzeit nicht immer realisierbar.

Diese Partnerschaft kommt zudem Unternehmen zugute, die sich bisher keine Geolokalisierungsdienste leisten konnten. Die Kombination der beiden Technologien Here und Sigfox und ihre weltweite Präsenz ermöglicht es den Kunden, nicht nur ihre Anlagen zu lokalisieren, sondern auch nützliche Daten zu sammeln, die ihnen helfen, ihre Abläufe zu optimieren, bessere Transportbedingungen zu gewährleisten und die Servicezuverlässigkeit zu erhöhen. Zu den Anwendungsfällen – die sich derzeit in der Live-Phase befinden – gehören der Lufttransport, das Gepäckmanagement, die Warenverfolgung, das Management von Industriegütern und das Auffinden von Schiffscontainern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45338506)