IT-Berater veröffentlichen Studie zur Digitalisierung der Wirtschaft

Hälfte der Unternehmen noch ohne digitale Agenda

| Autor / Redakteur: Redaktion IoT / Matthias Brandstätter

Die Digitalisierung der Wirtschaft
Die Digitalisierung der Wirtschaft (Bild: gemeinfrei/Bild: Pixabay / CC0)

Das IT-Beratungsunternehmen CSC hat die Ergebnisse der zweiten Auflage „Digitale Agenda 2020“-Umfrage vorgestellt. Dabei fällt auf: Ein Großteil der befragten Professionals geht von grundlegenden Veränderungen durch die Digitalisierung in naher Zukunft aus - aber erst 50 Prozent der Unternehmen haben eine Digitale Agenda aufgestellt.

Für die Umfrage wurden insgesamt 500 Entscheider aus der privaten Wirtschaft befragt, die in ihrem Unternehmen für den Einkauf von IT und Software verantwortlich sind. Dabei erstreckt sich die Untersuchung branchenübergreifend auf Deutschland, Österreich und die Schweiz. Zielsetzung der Studie ist es, einen Einblick in die strategische Ausrichtung der Unternehmen zu erhalten: Wie reagieren die Unternehmen auf das rasante Tempo der Marktentwicklung? Wie lassen sich die Kosten der digitalen Wirtschaft unter Kontrolle halten? Und wie schaffen es die Firmen, ihre Mitarbeiter für die neuen Herausforderungen vorzubereiten?

Auffallend ist folgender Widerspruch: Die überwiegende Mehrheit ist sich zwar der Bedeutung der Digitalisierung für die geänderte Wettbewerbssituation bewusst, zeitgleich setzt aber erst die Hälfte der befragten Unternehmen aktiv eine digitale Agenda um. Als mögliche Gründe für diese Diskrepanz gaben die Befragten neben Finanzierungslücken auch die fachliche und technische Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter an. Die Digitalisierung bleibt demnach nicht nur eine Herausforderung für die technischen Units, sondern zwingt auch die Finanz- und Personalabteilungen zum Umdenken.​

Hier können Sie die Studie herunterladen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44189015 / Internet of Things)