Suchen

Weiterbildung Fraunhofer Vision: Inline Quality Inspection Checkup

Autor / Redakteur: Regina Fischer* / Sebastian Human

In wenigen Tagen finden die digitalen Fraunhofer Solution Days statt. Dabei soll ein besonderer Kurs zu sehen sein, mit dem Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produktions- und Qualitätssicherungsprozesse unterstützt werden.

Firmen zum Thema

Bei 3D-SmartInspect handelt es sich um ein Augmented-Reality-System zur manuellen Prüfung von komplexen Bauteilen oder großen Oberflächen.
Bei 3D-SmartInspect handelt es sich um ein Augmented-Reality-System zur manuellen Prüfung von komplexen Bauteilen oder großen Oberflächen.
(Bild: Fraunhofer IZFP)

Vor allem die industriellen Branchen sind von der Covid-19-Krise betroffen. Der Kostendruck und die steigenden Risiken (unter anderem Umsetzung von Hygienevorschriften, reduzierte Nachfrage, steigende Rohstoffpreise) fördern den Bedarf nach einer höheren Effizienz in der Produktion und einem optimalen Produktionsprozess. Viele Unternehmen sind jetzt unsicher, welche Methoden die richtigen sind.

Der Inline Quality Inspection Checkup

An den digitalen Fraunhofer Solution Days (26.bis 29.10.2020) stellt Fraunhofer Vision am ersten Messetag den branchenübergreifenden Inline Quality Inspection Checkup vor, mit dem Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produktions- und Qualitätssicherungsprozesse unterstützt werden sollen.

Dabei werden unter anderem folgende Aspekte behandelt:

  • Prozesserfassung und -visualisierung und Potenzialanalyse für den Einsatz Inline-fähiger berührungsloser Mess- und Prüftechnologien
  • Thematische Einführung in moderne Verfahren der optischen Mess- und Prüftechnik sowie Industrie 4.0 bzw. ZfP/NDE 4.0
  • Ableitung eines Maßnahmenkatalogs mit Aufwand-Nutzen-Abschätzung zur konkreten Umsetzung
  • Aufzeigen von Handlungsalternativen zur Ableitung von kurz-, mittel- und langfristigen Realisierungsmaßnahmen
  • Fachbegleitung über den kompletten Entwicklungszyklus der Umsetzung von vereinbarten Maßnahmen usw.

Der Inhalt der Solution Days

Die Fraunhofer Vision-Institute präsentieren bei den Fraunhofer Solution Days sechs Exponate zu unterschiedlichen Ansätzen und Prüftechnologien, mit denen die Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produktions- und Qualitätssicherungsprozesse unterstützt werden können. Eine der Hauptzielsetzungen ist, je nach konkreten Anwendungsfall, die jeweils am besten geeignetste Methode zu ermitteln.

Die Technologien reichen von der virtuellen Planung und Simulation von optischen Inspektionsaufgaben, zum Beispiel für die Prüfung von Oberflächen oder die mikrometergenaue Inline-3D-Messung, über die markerfreie Nachverfolgung von Bauteilen hin zur zerstörungsfreien Prüfung. Im Bereich der zerstörungsfreien Prüfung stehen die Technologien Terahertz-Messtechnik und Röntgen beziehungsweise Computertomographie zur Verfügung. Daneben stellen die Fraunhofer-Experten am Beispiel des Wirbelstromverfahrens und des mikromagnetischen Prüfverfahrens 3MA Konzepte in Richtung NDE 4.0 (Nondestructive Evaluation) vor, durch die die digitale Transformation in den Unternehmen im Bereich der zerstörungsfreien Prüfung vorangetrieben wird, unter anderem indem Schnittstellen zur Integration in IIoT-Netzwerke und Dokumentationsoptionen bereitgestellt werden.

Weitere Infos zu den Fraunhofer Solution Days

Digitale Messe: Fraunhofer Solution Days
Datum: 26.-29. Oktober 2020
Thementag: Anlagen- und Maschinenbau am Montag, den 26.10.2020
Medium: Digital

Zur Website

* Regina Fischer arbeitet in der Unternehmenskommunikation bei Fraunhofer Vision.

(ID:46936372)