Digitalisierung Framence schafft digitales Abbild für Fabriken

Quelle: Pressemitteilung

Mit wenig Aufwand will Framence es Unternehmen ermöglichen, ein digitales Abbild für ihre Fabriken zu erschaffen. Vor-Ort-Besuche sollen so kaum noch nötig sein.

Anbieter zum Thema

Framence ermöglicht ein fotorealistisches digitales Abbild einer Fabrik. Mithilfe von geeigneten Schnittstellen können auch weitere Daten hinterlegt werden.
Framence ermöglicht ein fotorealistisches digitales Abbild einer Fabrik. Mithilfe von geeigneten Schnittstellen können auch weitere Daten hinterlegt werden.
(Bild: Gorodenkoff Productions OU / Adobe Stock)

Framence hat seine neue Technologie für ein virtuelles Abbild einer Fabrik vorgestellt. Wie das Unternehmen mitteilt, folgt die Technologie der Idee des digitalen Zwillings. Im Gegensatz zu einem digitalen Zwilling sei die Framence-Technologie jedoch kostengünstiger und mit weniger Aufwand verbunden. Für die Anwendung werde zudem kein Fachpersonal benötigt.

Mitarbeiter können laut Framence schon mithilfe einer Digitalkamera das virtuelle Abbild der Fabrik erstellen. Mithilfe dieses Abbilds sollen auch weniger Vor-Ort-Besuche nötig sein. Dies spare Reisekosten und Zeit. Zudem können Informationen aus bestehenden Systemen wie Instandhaltung, Zustandsüberwachung und Energiedatenmanagement im Bild direkt angezeigt werden. Mithilfe von AR-Funktionen sollen technische Remote-Dienste unterstützt werden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48088330)