Report Forrester Research: Die Gaia-X Cloud wird den großen Durchbruch nicht mehr schaffen

Quelle: Pressemitteilung

Anbieter zum Thema

Das Marktforschungsunternehmen Forrester glaubt nicht mehr daran, dass Gaia-X den ursprünglichen Ambitionen gerecht werden wird. Gründe sind unter anderem zu viel Bürokratie und ein schleppender Fortschritt bei der Entwicklung.

Die Gaia-X-Cloud wird schon bald wieder vom Markt verschwinden, glaubt Forrester Research.
Die Gaia-X-Cloud wird schon bald wieder vom Markt verschwinden, glaubt Forrester Research.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

In einem neuen Report hat das Marktforschungsunternehmen Forrester Research dem Gaia-X-Cloud-Projekt ein schlechtes Zeugnis ausgestellt und eine eher düstere Zukunft vorhergesagt. Laut einer Mitteilung glauben die Analysten nicht mehr daran, dass Gaia-X noch die Chance dazu hat, die dominierende Cloud in Europa zu werden.

Die Analysten kritisieren vor allem, dass Gaia-X in den Jahren nach dem Launch keine konkreten Implementierungen vorweisen konnte, die über einem Proof of Concept hinaus gingen. Auch die Roadmap des Projekts sei ein wichtiger Knackpunkt gewesen: bereits im Sommer 2021 hätten erste Prototypen verfügbar sein sollen. Die Veröffentlichung verschob sich auf September 2021, dann auf das erste Quartal 2022. Zudem habe Gaia-X ein unübersichtliches Netz aus bürokratischen Strukturen, was von Forrester ebenfalls kritisiert wird. „In den vergangenen zwölf Monaten hat die Initiative außer beim Aufbau der Verwaltung nur limitierte Fortschritte gemacht“, heißt es in dem Report.

Grundsätze verbreiten sich

Die Verzögerungen und die starke Bürokratisierung spiegeln sich in den Zahlen von Forrester wieder. Lediglich 7 Prozent der europäischen Entscheider, die mit öffentlichen Clouds arbeiten, haben sich 2021 für Gaia-X entschieden. Unternehmen wie AWS, Microsoft oder Google dominieren nach wie vor den Markt.

Doch das Projekt Gaia-X hat laut den Forrester-Analysten auch positive Effekte erzielt. Große Cloud-Anbieter haben Gaia-X-Grundsätze wie die Datensouveränität und lokale Kapazitäten in ihre Strategien aufgenommen. Kunden von AWS haben so etwa mehr Kontrolle über die eigenen Daten bekommen und auch Microsoft hat angegeben, dass europäische Daten die EU nicht verlassen werden. SAP und Arvato Systems planen auf Basis von Azure sogar eine souveräne deutsche Cloud, wo alle Netzwerke, Prozesse und Daten in Deutschland bleiben sollen. Forrester glaubt, dass diese Ansätze die Transparenz und die Sicherheit von Clouds stärken werden.

(ID:48416252)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung