Registrierungspflichtiger Artikel

Europa in Bewegung EU-Kommission verabschiedet Initiative für die Mobilität der Zukunft

Redakteur: Benjamin Kirchbeck

Die EU-Kommission hat am Mittwoch Schritte vorgestellt, mit denen die Mobilität in Europa modernisiert werden soll. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit zu wahren und den Wandel hin zu sauberer Energie und zur Digitalisierung sozial gerecht zu gestalten.

Firmen zum Thema

Die EU will zukünftig die Herausforderungen als Chance begreifen und bis 2025 eine durch Intelligenz, soziale Gerechtigkeit und Wettbewerbsfähigkeit geprägte Mobilität hervorbringen.
Die EU will zukünftig die Herausforderungen als Chance begreifen und bis 2025 eine durch Intelligenz, soziale Gerechtigkeit und Wettbewerbsfähigkeit geprägte Mobilität hervorbringen.
(Bild: Banderas Europeas en el Berlaymont / Amio Cajander/flickr.com / BY-SA 2.0)

„Europa in Bewegung“ ist ein umfassendes Paket von Initiativen, mit denen die Verkehrssicherheit verbessert, eine gerechtere Mauterhebung gefördert, CO2-Emissionen, Luftverschmutzung, Verkehrsüberlastung und der Verwaltungsaufwand für Unternehmen verringert, illegale Beschäftigung bekämpft sowie angemessene Bedingungen und Ruhezeiten für die Arbeitnehmer gewährleistet werden sollen.

Langfristig, so hofft die EU-Kommission, sollen sich diese Maßnahmen weit über den Verkehrssektor hinaus positiv auswirken. Sie sollen Beschäftigung, Wachstum und Investitionen fördern, die soziale Gerechtigkeit stärken, die Wahlmöglichkeiten für Verbraucher vergrößern und Europa einen klaren Weg für die Senkung der Emissionen vorgeben.