Suchen

Bluetooth Mesh / DALI Entwicklung IoT-fähiger Beleuchtungslösungen wird forciert

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die Bluetooth SIG (Bluetooth Special Interest Group) sowie die DALI-Allianz DiiA wollen die Entwicklung IoT-fähiger Beleuchtungs-Lösungen für den professionellen Einsatz vorantreiben. Ziel der Kooperation ist die Spezifizierung einer standardisierten Bluetooth-Mesh-Schnittstelle für DALI-Beleuchtungssysteme.

Firmen zum Thema

Die Kombination von Bluetooth Mesh mit DALI soll Gebäude-Betreibern neue IoT-Funktionen bieten.
Die Kombination von Bluetooth Mesh mit DALI soll Gebäude-Betreibern neue IoT-Funktionen bieten.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) arbeitet künftig mit der globalen DALI-Allianz von Unternehmen aus der Beleuchtungs- und Sensorbranche (DiiA) zusammen, um die Einführung IoT-fähiger Beleuchtungssysteme für den professionellen Einsatz zu beschleunigen.

Die Zusammenarbeit wird den Einsatz von zertifizierten DALI-2-Geräten und intelligenten D4i-Leuchten in Bluetooth-Mesh-Lichtsteuernetzwerken ermöglichen. Damit werden die zwei führenden und sich ergänzenden IoT-Standards für die kommerzielle Beleuchtung vereint.

Kombination von Bluetooth Mesh mit DALI ermöglicht sensorreiche Beleuchtungssysteme

„Die Kombination von Bluetooth Mesh mit DALI ist für die kommerzielle Beleuchtungsbranche die logische Wahl“, sagt Paul Drosihn, DiiA General Manager. „Sie ermöglicht sensorreiche Beleuchtungssysteme und wird Gebäude-Betreibern leistungsstarke neue IoT-Funktionen bieten. Dazu gehören die automatische Steuerung von Lichtstärke und Farbe, die erweiterte Überwachung der Beleuchtungsleistung einschließlich Energieverbrauch und vorbeugender Wartung sowie erweiterte Dienste wie Asset Tracking und Navigation in Innenräumen.“

Zu standardisieren: Schnittstelle zwischen DALI und Bluetooth Mesh
Zu standardisieren: Schnittstelle zwischen DALI und Bluetooth Mesh
(Bild: DiiA)

IoT-fähige Beleuchtungssysteme für den professionellen Einsatz bestehen aus zwei wichtigen Komponenten: IoT-fähigen Leuchten, die Sensoren und andere Geräte umfassen, sowie einem IoT-fähigen Lichtsteuerungssystem. DALI-2 von der DiiA bietet zertifizierte Beleuchtungsgeräte inklusive intelligenter D4i-Leuchten. Die Mesh-Vernetzung über Bluetooth ist ein führender IoT-Standard für intelligente drahtlose Netzwerke zur Beleuchtungssteuerung.

Mehr Energieeffizienz durch IoT-fähige Beleuchtungssysteme

Im Rahmen der Zusammenarbeit bringen führende Unternehmen der Beleuchtungsbranche aus beiden Organisationen diese Standards nun zusammen, indem sie eine standardisierte Bluetooth-Mesh-Schnittstelle für zertifizierte DALI-2- und D4i-Geräte spezifizieren. Dies ebnet den Weg für deren Konnektivität mit qualifizierten Beleuchtungssteuerungsnetzwerken auf Bluetooth-Mesh-Basis.

Eigentümer und Betreiber kommerzieller Gebäude stehen vor der Herausforderung, die Energieeffizienz zu verbessern und gleichzeitig den Komfort der Besucher zu steigern“, sagt Mark Powell, CEO der Bluetooth SIG. „Die IoT-fähigen intelligenten Beleuchtungssysteme, die aus dieser Partnerschaft entstehen, werden dafür die passenden Lösungen liefern.“

„Wir freuen uns sehr die Zusammenarbeit zwischen der Bluetooth SIG und der DiiA zu unterstützen“, ergänzt Arnulf Rupp, Leiter der Standardisierung beim Lichttechnikhersteller Osram. „Die Etablierung einer standardisierten Bluetooth-Mesh-Schnittstelle für intelligente D4i-Leuchten eröffnet der Branche neue Chancen ermöglicht den Einsatz noch fortschrittlicherer, interoperabler IoT-fähiger Beleuchtungssysteme für den kommerziellen Einsatz. Dabei wird ein gleichwertiges Lichtsteuerungsverhalten zwischen beiden Standards gewährleistet.“

Markteinführung neuer Produkte soll beschleunigt werden

Um die Markteinführung neuer Produkte zu beschleunigen, erleichtern es Bluetooth SIG und DiiA den Anbietern, sowohl die Bluetooth-Produktqualifizierung als auch die DALI-2-Produktzertifizierungsprozesse abzuschließen. Diese sind zur Gewährleistung der Interoperabilität erforderlich. Dadurch wird wiederum sichergestellt, dass die Bluetooth-Mesh-Beleuchtungssteuerung in Kombination mit zertifizierten DALI-2- und D4i-Geräten die optimale Wahl für die professionelle Beleuchtungsbranche bleibt.

Digital Illumination Interface Alliance

Die Digital Illumination Interface Alliance (DiiA) ist ein offenes, globales Konsortium von Beleuchtungsunternehmen, das den Markt für Lichtsteuerungslösungen auf Basis der Digital Addressable Lighting Interface (DALI)-Technologie erweitern möchte. Die DiiA treibt die Einführung von DALI-2 voran, der neuesten Version des international standardisierten DALI-Protokolls.

DALI-2 umfasst mehr Produkttypen, mehr Funktionen, klarere Spezifikationen, erweiterte Tests und Produktzertifizierung. Das DALI-2-Zertifizierungs- und Markenprogramm, das von der DiiA betrieben wird, schafft Vertrauen in die herstellerübergreifende Produktinteroperabilität. Die DiiA entwickelt Testspezifikationen für die Konformitätsprüfung von DALI-2-Produkten und erstellt neue Spezifikationen für zusätzliche DALI-2-Funktionen. Das D4i-Zertifizierungsprogramm der DiiA sorgt für die Standardisierung von DALI.

Weitere Informationen zu DiiA und DALI

(ID:46657715)