Suchen

Sichere uns schnelle Prozesse

Enormes Interesse an der Oracle Blockchain Cloud

Immer mehr global tätige Unternehmen setzen auf die seit kurzem allgemein verfügbaren Blockchain Service von Oracle, um damit ihre Transaktionen sicherer und schneller zu machen. Zu den Early Adopters gehören unter anderem CargoSmart und Intelipost sowie die FinTech-Unternehmen Neurosoft und TradeFin.

Firmen zum Thema

Smart Contracts sind nur ein, wenn auch sehr wichtiges, Anwendungsgebiet der Blockchain-Technologie.
Smart Contracts sind nur ein, wenn auch sehr wichtiges, Anwendungsgebiet der Blockchain-Technologie.
(Bild: Pixabay / CC0)

Unternehmen auf der ganzen Welt setzen eine Early Adopter Version von Oracle Blockchain Cloud Service ein, die heute allgemein verfügbar ist. Der Service ermöglicht es Unternehmen, auf einfache Weise Blockchain-Netzwerke aufzubauen, um sicherere und effizientere Transaktionen durchzuführen und Waren über Lieferketten auf globaler Ebene zu verfolgen. Die Arab Jordan Investment Bank, CargoSmart, Certified Origins, Indian Oil, Intelipost, MTO, Neurosoft, und Solar Site Design nutzen die cloudbasierte Blockchain-Plattform von Oracle.

Die Blockchain-Technologie hat die Fähigkeit, die Geschäftsabläufe in jeder Branche grundlegend zu verändern. Sie macht Interaktionen sicherer, transparenter, effizienter und kostengünstiger. Der Oracle Blockchain Cloud Service bietet Kunden eine Entwicklungsplattform zum Aufbau eigener Netzwerke und zur schnellen Integration mit bereits genutzten Oracle-SaaS- und Drittanwendungen sowie anderen Blockchain-Netzwerken und Oracle PaaS-Services. Darüber hinaus können Benutzer Blockchain-Netzwerke bereitstellen, anderen Organisationen beitreten und smarte Verträge zur Aktualisierung und Abfrage des Ledgers bereitstellen und ausführen.

Blockchain-"Apps" schnell eingerichtet

"Blockchain verspricht, eine der disruptivsten Technologien unserer Generation zu werden", schwärmt Amit Zavery, Executive Vice President der Oracle Cloud Platform. "Wir freuen uns, die Verfügbarkeit von Oracle Blockchain Cloud Service bekannt zu geben. Dieser ist das Ergebnis jahrelanger Forschung und Entwicklung mit unseren Partnern und Kunden. Mit der Blockchain-Plattform von Oracle können Unternehmen ihr Geschäft verbessern, unnötige Prozesse eliminieren und mit ihren verteilten Netzwerken einfacher, transparenter und sicherer als je zuvor Transaktionen abwickeln.

Die Blockchain-Plattform von Oracle basiert auf der Hyperledger Fabric der Linux Foundation. Sie ist mit allen zugrundeliegenden Infrastrukturabhängigkeiten, Container Lifecycle Management, Event Services, Identity Management, REST Proxy und einer Reihe von Operations- und Monitoring-Tools unter einer einzigen Konsole vorkonfiguriert, was den Einrichtungs- und Anwendungsentwicklungsprozess beschleunigt. Oracle Blockchain Cloud Service ist eine von Oracle verwaltete Cloud-Plattform mit einem Service-Level-Agreement von 99,95 Prozent Verfügbarkeit, mit integrierter Hochverfügbarkeitskonfiguration, autonomen Wiederherstellungsagenten sowie kontinuierlichen Ledger-Backup-Funktionen, die eine Disaster Recovery über mehrere Rechenzentren hinweg ermöglichen.

Oracle liefert neue SaaS-Anwendungen zur Nutzung der Blockchain-Technologie für gängige Anwendungsfälle wie Track and Trace, Provenienzidentifizierung, Garantie und Nutzung sowie Kühlkette. Die Plug-and-Play-Fähigkeit mit Oracle-Applikationen und Anwendungen von Drittanbietern soll zu die schnelle Integration mit verschiedenen Datensystemen erleichtern.

Robert
Robert Parker, Group Vice President of Manufacturing and Retail Insights bei IDC: "Blockchain-Projekte entwickeln sich schnell vom Pilotprojekt zur Produktion, da Unternehmen und Regierungen den Wert von Distributed Ledgers und Smart Contracts erkennen."
(Bild: David Fox 13/IDC)

"Blockchain-Projekte entwickeln sich schnell vom Pilotprojekt zur Produktion, da Unternehmen und Regierungen den Wert von Distributed Ledgers und Smart Contracts erkennen", erläutert Robert Parker, Group Vice President of Manufacturing and Retail Insights beim Marktforschungs- und Beratungsunternehmen IDC. "Während die Ausgaben steigen, benötigen Käufer eine Plattform der Enterprise-Klasse jenseits von Open Source, die Datensicherheit und -integrität, Skalierbarkeit, Verwaltbarkeit und Interoperabilität umfasst.

Blockchain: disruptive Technologie für (fast) alle Branchen

Als IoT-"Querschnittstechnologie" hat Blockchain ein enormes Anwendungsspektrum in fast allen Wirtschaftszweigen. Dieses reicht von der Speditionsbranche über das Supply Chain Management, den Energiesektor und Einzelhandel bis hin zum Telekommunikationssektor, zu Unternehmen aus der Finanztechnologie-Szene und zur öffentlichen Verwaltung. Viele Organisationen und Industriekonsortien nutzen den Oracle Blockchain Cloud Service, um beispielsweise Produkte entlang von Lieferketten zu verfolgen und die Kosten durch die Vereinfachung von Prozessen zu senken. Auch Lebensmittelproduzenten haben die Vorzüge der Blockchain inzwischen "entdeckt", weshalb Oracle dem Food Safety Consortium beigetreten ist.

"Als Produzent von Nativem Olivenöl Extra aus Oliven, die in kleinen Familienbetrieben in Italien angebaut werden, wollten wir unser Produkt, das wir auf dem US-Markt unter der Marke Bellucci Evoo verkaufen, über die gesamte Lieferkette zurückverfolgen - vom Baum bis zum Regal", erläutert Andrea Biagianti, CIO von Certified Origins. "Die Verfügbarkeit des Blockchain-Service von Oracle vereinfacht die Implementierung und Zusammenarbeit aller Beteiligten und stellt für uns einen echten Wettbewerbsvorteil dar. Sie schafft ein weiteres Maß an Transparenz und Information, das für die Verbraucher, die nach Qualitätsprodukten suchen, wertvoll ist und uns hilft, die Exzellenz der kleinen Betriebe zu unterstützen".

"Wir nutzen den Blockchain-Cloud-Service von Oracle, um eine Anwendung zu entwickeln, die die komplexen Dokumentationsprozesse in der Schifffahrt vereinfacht", sagt Steve Siu, CEO von CargoSmart. "Die umfassende Natur der Blockchain-Cloud-Plattform von Oracle hat es uns ermöglicht, in mehreren 12-wöchigen Sprints schnell Prototypen in brauchbare Produkte umzusetzen. Bisher konnten wir eine Produktivitätssteigerung von über 30 Prozent im Vergleich zu den anderen Blockchain-Plattformen, die wir ausprobiert haben, nachweisen. Weitere wichtige Einkaufsanforderungen sind die integrierten Management- und Operations-Tools, die es unseren Geschäftspartnern ermöglichen, alle ihre Blockchain-Aktivitäten und den Zustand des Netzwerks zu überwachen."

Dr. Terence Lau, Initiator des Food Safety Consortium (FSC), konnte Oracle als Corporate Member der von der Hong Kong Polytechnic University gegründeten gemeinnützigen Technologie-Entwicklungsplattform begrüßen. "FSC setzt sich dafür ein, die weltweite Lebensmittelsicherheit mit Wissenschaft und Technologie voranzutreiben", so Lau. "Angesichts der steigenden Nachfrage nach multidisziplinärem Fachwissen bei der Bewältigung von Herausforderungen im Bereich Lebensmittelsicherheit und -qualität freut sich wir uns über die Partnerschaft mit Oracle, um Blockketten, Big Data und andere IT-Anwendungen zu nutzen, um die Rückverfolgung und eine höhere Sicherheit von Lebensmitteln zu gewährleisten."

Interoperabilität mit Nicht-Oracle Hyperledger Fabric-Instanzen

"Unternehmen testen und sehen zunehmend, welche Vorteile Blockchain-Technologien ihren Unternehmen bieten können, von der Rationalisierung interner Prozesse bis hin zum Aufbau vertrauenswürdiger Netzwerke mit Partnern, Kunden und Dritten", sagt Brian Behlendorf, Executive Director, Hyperledger der Linux Foundation. "Basierend auf Hyperledger Fabric wird die Oracle-Plattform mit ihrer Unterstützung für die Interoperabilität mit Nicht-Oracle Hyperledger Fabric-Instanzen dazu beitragen, weitere Unterstützung für offene Standards und Interoperabilität zu schaffen und gleichzeitig zeigen, wie schnell, einfach und sicher Unternehmen damit beginnen können, Blockchain zur Verbesserung von Geschäftsprozessen zu nutzen".

"Der Einsatz der Blockchain-Plattform von Oracle im Bereich Factoring und Supply Chain Finance scheint eine die richtige Lösung zu sein, um von einem fragmentierten Prozess entlang heterogener Systeme zu einer gemeinsamen Basis zu gelangen, der alle vertrauen können, ", ist Nikolaos Vasilonikolidakis, CEO der in Athen ansässigen IT- und FinTech Company Neurosoft überzeugt. "Risikominimierung im Factoring ist oberstes Gebot und die Blockkette von Oracle bringt einen gemeinsamen Konsens, der die Abwicklung von Transaktionen nahezu in Echtzeit ermöglicht."

"Als Unternehmen, das sich der sicheren und reibungslosen Abwicklung von Business-to-Business-Zahlungen und Supply-Chain-Finanzierungen mittels Blockchain verschrieben hat, sind wir in der Lage, die Zeit um Unternehmen, deren Lieferanten und Banken an Bord zu nehmen, durch den Einsatz der Blockchain-Plattform von Oracle erheblich zu verkürzen", berichtet Amit Baid, CEO von TradeFin. "Es bietet eine REST-API-basierte Plattform mit umfangreichen Integrationsmöglichkeiten in die Oracle Cloud Platform. So können wir bestehende Kunden schnell einbinden. Darüber hinaus bietet das Oracle Scaleup Ecosystem Zugriff auf die Plattform selbst, Cloud Credits, Mentoring und eine Reihe von Oracle-Ressourcen, die Start-ups wie uns helfen können, schnell zu wachsen".

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45411247)